Ausstellung St. Pauli im „Dritten Reich“ wird verlängert

08. Dezember 2017 17:01 contrast media Aktuelles,Fußball,Museen,Veranstaltungen , ,

FC St. Pauli

Ausstellung im St. Paili Museum stößt auf große Resonanz

Rund 3000 Gäste besuchten innerhalb von vier Wochen die Ausstellung Fußball in Trümmern. FC St. Pauli im ‚Dritten Reich“. Auf 900 Quadratmetern arbeitet der Verein im Museum des FC St. Pauli auf, wie er und seine Mitglieder sich im Nationalsozialismus verhielten. Die ursprünglich bis zum 10. Dezember geplante Ausstellung geht nun in die Verlängerung und kann noch bis zum 18. Dezember besucht werden. 

Dabei sind die Tage vom 11. bis 15. Dezember Gruppen vorbehalten. Vom 16. bis 17. Dezember (11 bis 19 Uhr) und am 18. Dezember (14 bis 20 Uhr) stehen die Ausstellung sowie die 1910-Weinbar im Foyer auch Einzelbesuchern ohne Anmeldung offen. Anfragen für Führungen können per E-Mail an info@1910-museum.de eingereicht werden.

Für Sehgeschädigte steht auch eine Hörfassung mit der unverwechselbaren Stimme von Ex-Stadionsprecher Rainer Wulff zur Verfügung. Eine virtuelle Fassung mit einem detaillierten 3D-Scan gibt es online unter blog.1910-museum.de/f3r_3d/.