Kauczinski bastelt an St. Pauli-Puzzle

17. Dezember 2017 14:32 contrast media Aktuelles,Fußball

Lasse Sobiech vom FC St. Pauli

Nehrig und Bouhaddouz fehlen – auch ohne Sobiech gegen Bochum?

Gerade im Amt, muss der neue Trainer des FC St. Pauli Markus Kauczinski vor dem letzten Spiel in vor der Winterpause am Montag gegen den VfL Bochum improvisieren. Neben den bereits verletzten Leistungsträgern Christopher Buchtmann und Mats Møller Dæhli muss er nun auch auf Aziz Bouhaddouz und Bernd Nehrig verzichten. Der Einsatz von Lasse Sobiech ist fraglich.

Bouhaddouz muss nach seinem Feldverweis gegen Duisburg ein Spiel pausieren und Bernd Nehrig hat sich im Training einen Anriss der Bänder zugezogen. Sobiech hat Schmerzen im Beckenkamm. Über seinen Einsatz entscheidet der Trainer morgen. Mit dem 26-jährigen Innenverteidiger fällt womöglich eine wichtige Säule in der Abwehr der Hamburger aus. Wie bereits gegen Duisburg ist Sami Allagui etwas zurückgezogen positioniert, wo er seine Stärken besser ausspielen kann.

Dennoch ist Trainer Kauczinski zuversichtlich. Die Rückschläge in der Personalsituation soll das Team mit Energie und Leidenschaft ausgleichen. Er glaubt an die Qualität des Kaders. Für die Entwicklung seien zwar Erfolgserlebnisse wichtig, aber selbst bei einer Niederlage gäbe es noch genug Spiele, um die Situation zu verbessern. “Für mich ist Fußball wie ein Puzzlespiel, wo viele Dinge ineienandergreifen. Man muss erkennen, wo man momentan ansetzen muss”, so Kauczinski.