HSV erkämpft Punkt gegen Hannover

04. Februar 2018 22:25 contrast media Fußball ,

Filip Kostic

Hollerbach holt Unentschieden bei der Rückkehr in den Volkspark

Bei Bernd Hollerbachs Rückkehr in den Volkspark hat der Hamburger SV durch ein Tor von Filip Kostic in der 86. Minute gegen Hammover 96 einen Punkt geholt. Um von den Abstiegsplätzen wegzukommen, ist das zu wenig, aber die Hamburger haben nach verkrampfter Anfangsphase Moral gezeigt. Der Aufsteiger aus Hannover setzt sich mit dem Punktgewinn im Mittelfeld der Tabelle fest.

Mit Matthias Ostrzolek und Trainer Breitenreiter kehren bei Hollerbachs Volkspark-Premiere als Trainer zwei ehemalige Hamburger an alte Wirkungsstätte zurück. Der neue Trainer hatte am 22. Mai 2004 zusammen mit Kult-Physio Hermann Rieger sein letztes Spiel im Volkspark absolviert. Bei seiner Rückkehr stand aber der Kampf gegen den Abstieg im Vordergrund. Um den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze mussten möglichst drei Punkte her. Aber leichter gesagt als getan, wenn man acht Spiele keinen Erfolg feiern konnte.

So begann das Spiel auch sehr verkrampft. Beide Teams verteidigten gut, Hannover hatte die bessere spielerische Anlage. Aber die erste Chance hat der HSV mit einem Kopfball von Wood. Der geht aber ans Außennetz. Auf der anderen Seite kommt Klaus nach einem Kopfball von Füllkrug zu einer Chance. Den Ball kann Christian Mathenia an die Latte lenken. Eine Minute Minute später gelingt dann Fossum mit einem Schuss aus 20 Metern das 1:0. Kurz vor der Pause gibt es dann noch einen Aufreger. Sane holt im Starfraum Kostic von den Füßen. Dabei trifft er Mann und Gegner. Der Video-Schiedsrichter stützt die Entscheidung von Sascha Stegemann. 

Nach der Pause stellt Hollerbach um: Ito kommt für Diekmeier. Damit soll das Angriffsspiel der Hamburger mehr Schwung bekommen. Das gelingt auch bisweilen, aber Hannover kontert gefährlich und ist dem 2:0 nahe. Mathenia verhindert mit mehreren Paraden die Entscheidung und hält den HSV im Spiel. Der belohnt sich in der Schlussphase mit dem Ausgleich: Kostic kann in der 86. Minute einen Freistoß vom eingewechselten Salihovic im Tor unterbringen. Jetzt spielen beide Teams mit offenem Visier. Dabei haben die Gäste mit dem Schlusspfiff noch einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Aber der Schuss von Fossum geht über das Tor. Papadopoulos musste für das Foul mit Gelb-Rot vom Platz und fällt nun für die Partie in Dortmund aus.

Dem HSV stehen harte Zeiten bevor. Für das Team ist es wichtig, bei den nächsten Partien in Dortmund und Bremen sowie gegen Leverkusen nicht den Anschluss zu verlieren. Basis muss wohl die verbesserte Stabilität und mannschaftliche Geschlossenheit sein, um dann mit gestärktem Selbstbewusstsein besser Fußball spielen zu können.