Hamburg Towers beenden Niederlagen-Serie in Ulm

04. März 2018 19:52 contrast media Aktuelles,Basketball ,

Jannik Freese

Jannik Freese sichert ersten Sieg unter Trainer Barloschky

Puuh, da haben sie es wieder spannend gemacht. Mit einem 82:79 (60:61, 43:34, 20:18) beenden die Hamburg Towers in Ulm eine Serie von sechs Niederlagen in Folge und erlangen gleichzeitig den ersten Sieg unter ihrem neuen Trainer Benka Barloschky. Neuzugang Jannik Freese sicherte viele Bälle und strahlte in entscheidenden Situationen die nötige Ruhe aus.

Die Orange Academy erwischte den besseren Start und lag nach vier Minuten mit 12:6 in Führung. Beflügelt durch drei Dreier in Folge drehten die Towers aber auf und gingen mit einer knappen 20:18 Führung ins zweite Viertel. Bis zur Pause konnten die Towers den Vorsprung auf 43:34 ausbauen.Aber in der Folge merkte man beiden Teams die Verunsicherung aus mehreren Niederlagen an. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Zahlreiche Fehlwürfe prägten das Spiel auf beiden Seiten. Die vom Abstieg bedrohten Ulmer kämpften leidenschaftlich und kamen zum Ende des dritten Viertels wieder auf 60:61 heran.

Zwei Minuten vor Ende der Partie zeigte Freese gute Nerven und sicherte mit zwei verwandelten Freiwürfen die knappe 71:70 Führung. Er war neben Williams mit 21 Punkten mit 18 Punkten der zweitbeste Werfer der Towers. Das Team von Trainer Barloschky behielt die Nerven und brachte den Sieg nach Hause. Die Erleichterung war spürbar. 

Am Sonnabend müssen die “Türme” zum dritten Auswärtsspiel in Folge nach Nürnberg. Um sich eine Mini-Chance auf die PlayOffs zu sichern, muss auch dort ein Sieg her. Der hart erkämpfte Sieg sollte Sicherheit geben.

Hamburg Towers in der Krise