Dritter Kreuzbandriss für Ryo Miyaichi

02. Mai 2018 14:10 contrast media Aktuelles,Fußball ,

Ryō Miyaichivom FC St. Pauli

Flügelflitzer bei erstem Pflichtspiel-Einsatz erneut verletzt

Es ist wirklich ein Drama. St. Paulis Flügelflitzer Ryo Miyaichi hat sich in der Partie der U23 gegen Oldenburg den dritten Kreuzbandriss zugezogen. Dem 25-Jährigen droht das Karriere-Aus. Der Japaner befand sich gerade in der Aufbauphase des im Juni 2017 am rechten Knie erlittenen Kreuzbandrisses.

Nach nur 13 Minuten in der Partie der Regionalliga Nord ist die Verletzung wieder aufgebrochen. Bereits kurz nach dem Spiel bestand der Verdacht auf die schlimme Diagnose, die jetzt durch eine MRT-Untersuchung bestätigt wurde.

Ryo Miyichi bestritt erst 22 Spiele für die Kiezkicker

Erst im August 2017 verlängerten die Hamburger den Vertrag mit Miyaichi. Davor hatte er sich bereits in der Vorbereitung zur Saison 2015/16 gegen Rayo Vallecano das Kreuzband im linken Knie gerissen. Damals war der quirlige Offensivspieler gerade vom FC Arsenal London an das Millerntor gewechselt. Aufgrund des Verletzungspechs konnte das Hamburger Publikum den Wirbelwind bisher erst in 22 Spielen für den FC St. Pauli sehen.

St. Paulis Miyaichi zaubert beim Startelf-Debüt

Drama um Ryo Miyaichi – Kreuzbandriss