HSV Hamburg gewinnt auch letztes Saisonspiel

06. Mai 2018 09:09 contrast media Handball ,

HSV Hamburg feiert den Aufstieg in die 2. Liga

Handballer beenden Saison auswärts ungeschlagen

Der Handball SV Hamburg hat auch sein letztes Saisonspiel gewonnen. 29:22 gewann das Team von Trainer Torsten Jansen gestern in Fredenbeck. Damit beendet der frisch gebackene Meister die Saison in der Dritten Liga Nord mit nur sechs Minus-Punkten und bleibt auswärts ungeschlagen.

Die Hamburger mussten noch einmal alle Kräfte bündeln, brachten aber letztendlich auch die letzte Begegnung souverän über die Bühne. Mit der Niederlage steigt der VfL Fredenbeck in die Oberliga ab. In der kommenden Saison sollen Jan Peveling und Jan Torben Ehlers dem VfL helfen, den Wiederaufstieg zu schaffen. Dagegen sicherte sich die HG Barmbek mit einem 27:27 beim TSV Burgdorf II den Relegationsplatz 14.

Für den HSV geht es dagegen in der Zweiten Liga weiter. Schwer genug. Das klare Ziel ist der Klassenerhalt. In der Liga tummeln sich einige ehemalige Bundesligisten.