Start für Kreativateliers in der Speicherstadt

18. Juni 2018 19:33 contrast media Aktuelles,Hafencity,Kultur , ,

Speicherstadt

HHLA übergibt Speicherblock an Hamburg Kreativ Gesellschaft

Mit der Übergabe des Speicherblocks M28 in der Speicherstadt an die Hamburg Kreativ Gesellschaft durch die Hamburger Hafen und Logistik AG HHLA geht ein neues Zentrum für Hamburgs Kultur- und Kreativwirtschaft an den Start.Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten nehmen hier in den kommenden Wochen unter anderem Studios für Musik- und Tonproduktionen sowie Künstler- und Kreativateliers ihre Arbeit auf. 

Die Ateliers sind auf Erdgeschoss und sechs Etagen verteilt, die insgesamt 4200 Quadratmeter einnehmen. Allein drei Böden stehen dabei für Projekte aus dem Bereich der Virtual-Reality-Technologie (VR) zur Verfügung.

Hamburg Kreativ Gesellschaft vermietet Flächen an Kreativateliers

Bei der umfangreichen Sanierung ließ die HHLA hat als Eigentümerin den Speicherblock M28 energetisch dämmen und das Mansardendach in Kupfer eindecken. Zudem wurden Fenster und charakteristische Lukentüren denkmalgerecht saniert oder erneuert. Die Hamburg Kreativ Gesellschaft übernimmt die Flächen in einem unbefristeten Mietverhältnis zur Weitervermietung. Alle Mieter und Nutzer des Speichers wurden im Rahmen eines Interessensbekundungsverfahrens ermittelt und von einer fachkundigen Jury ausgewählt.

“Hochwasserbassin” wird Kreativzentrum