Emirates nimmt A380-Linienflug nach Hamburg auf

29. Oktober 2018 18:08 contrast media Aktuelles , ,

Flaggen_A380

Erstflug mit Wasserfontäne empfangen

Mit dem Erstflug eines A380 von Dubai zum Airport Hamburg hat die Fluglinie Emirates heute die erste und einzige A380-Linienverbindung in die Hansestadt aufgenommen. Das vom gebürtigen Hamburger Kapitän Hauke Smid und dem First Officer Sultan Hussain aus den Vereinigten Arabischen Emiraten gelenkte Flugzeug wurde mit einer Wasserfontäne und einer VIP-Delegation aus beiden Städten empfangen.

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher,  der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate Ali Abdulla Al Ahmed, Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Airport und Emirates Executive Vice President Thierry Antinori gehörten dem Empfangskomitee an.

Lokales Menü zur Feier des Tages an Bord

Anlässlich des Erstfluges servierten die Chefköche ein regionales Menü mit Hamburger Pannfisch und den für die Hansestadt typischen Franzbrötchen. Damit kehrt der Airbus quasi nach Hause zurück. Alle A380-Jets von Emirates werden größtenteils bei Airbus in Hamburg hergestellt. 

Ab dem 29. Oktober 2018 startet der A380-Flug täglich um 15:00 Uhr in Dubai (DXB) mit Landung um 19:05 Uhr in Hamburg (HAM). Der Rückflug verlässt Hamburg um 21:00 Uhr und landet um 06:20 Uhr des Folgetages in Dubai (alle Zeiten sind Lokalzeiten). Auf der zweiten täglichen Verbindung zwischen Dubai und Hamburg werden weiterhin Jets des Typs Boeing 777-300ER eingesetzt.