MSC trägt Kosten der Bergung

05. Januar 2019 18:01 contrast media Aktuelles , ,

MSC Zoe

Die MSC Mediterrean Shipping Company hat bekanntgegeben, dass das Unternehmen alle Kosten, die in Zusammenhang mit der Havarie der MSC Zoe am 2. Januar stehen, tragen wird. In einem schweren Sturm waren 270 Container über Bord gegangen. Zudem bekräftigt das Unternehmen, dass die Aufräumarbeiten erst enden, wenn alle Container geborgen und Strände und Wasser gereinigt sind.

MSC hat zur Bergung der verloren gegangenen Container unter anderem die Expertise von Ardent Global herangezogen, die weltweit für solche Notfälle bekannt sind. Die Arbeit der an der Aktion beteiligten Unternehmen wird in Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden zentral koordiniert.

Foto: ©Beate Eckert-Kraft

Die komplette Stellungnahme