Laura Ludwig gewinnt Auftaktmatch bei der WM

30. Juni 2019 13:50 contrast media Aktuelles,Beach-Volleyball,Veranstaltungen , ,

Laura Ludwig

Beach Volleyball Weltmeisterschaft startet bei bestem Wetter

Seit zwei Tagen wird am Hamburger Rothenbaum “gebaggert”. Bei bestem Wetter konnte sich jedes Team einmal dem Publikum präsentieren. In den ersten Gruppenspielen gab es wenig Überraschungen. In der Regel setzten sich die Favoriten durch. Auch die amtierende Weltmeisterin Laura Ludwig konnte die mit Spannung erwartete Hamburg-Premiere mit ihrer neuen Partnerin Margareta Kozuch erfolgreich gestalten. Ansonsten war die Ausbeute der deutschen Teams durchwachsen.

Evandro und Bruno Schmidt
Evandro und Bruno Schmidt

Mit zwei Turniersiegen ist Hamburg ein erfolgreicher Boden für die US-Amerikaner Phil Dahlhausser und Nick Lucena. Nachdem sie 2016 einen Sieg bei den Major Series feierten, holten sie sich 2017 die Goldnedaille bei den Major Finals am Rothenbaum. Mit einem 2:0 im Auftaktmatch gegen die Argentinier Capogrosso/Azaad unterstrichen sie ihre Ambitionen auf einen dritten Titel in der Hansestadt. Auch die letztjährigen Sieger der Major Finals, Chistian Sorum und Anders Mol hatten beim 2:0 gegen die Kubaner Gonzalez/Reyes wenig Mühe. Der amtierende Weltmeister Evandro hatte gemeinsam mit seinem brasilianischen Mitstreiter Bruno Schmidt etwas mehr Mühe. Mit 2:1 schlugen sie die Australier Durant/Schumann nach einem 0:1 Satzrückstand.

Hannes Jagerhofer
Hannes Jagerhoferfreut sich über die Wettervorhersage

Veranstalter Hannes Jgerhofer freut sich über die Wettervorhersage, die dem Wettbewerb bestes Strand-Wetter bescheinigt und auf eine spannde Turnierwoche: “Nach unglaublichen Erfahrungen und dem sensationellen Zuspruch bei den Events der vergangenen Jahre wollten wir mit den Weltmeisterschaften unbedingt nach Hamburg an den Rothenbaum zurückkehren.”.

Mit dem Fahrrad zur Weltmeisterschaft

Während Sandra Ittinger und Chantal Laboureur gegen das paraguayanische Duo Michelle/Pati einen glatten 2:0 Auftaktsieg feierten, mussten sich Victoria Bieneck und Isabel Schneider gegen die Spanierinnen Liliana Fernandez/Eiza Baquerito sowie Leonie Körtzinger und Sarah Schneider gegen Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnik aus Österreich jeweils mit 1:2 geschlagen geben. “Wir haben zu viele Sideouts liegenlassen”, sagte Isabel Schneider nach der Partie.

Lars Flüggen, Jonathan Erdman,, Nils Ehlers, Sven Winter
v.l.: Lars Flüggen, Jonathan Erdman,, Nils Ehlers, Sven Winter

Bei den Herren setzten sich die Local Heroes vom ETV Clemens Wickler und Julius Thole gegen das Team aus Ruanda Kavali/Ntagengwa glatt mit 2:0 durch. Lars Flüggen, der mit dem Fahrrad zur Weltmeisterschaft anreist, konnte zusammen mit Nils Ehlers die Chilenischen Geschwister Grimalt M. /Grimalt E. mit 2:0 besiegen. Dagegen konnte sich Philipp Arne Bergemann über sein erstes WM-Spiel nicht freuen: “Wir haben vieles nicht umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir müssen das Spiel jetzt ausblenden und uns auf die Vorbereitung für das nächste Spiel am Sonntag konzentrieren”, sagte er nach der gemeinsamen Niederlage mit Yannick Harms gegen die Letten Plavins/Tocs.

Heute stehen für viele Teams die bereits vorentscheidenden zweiten Gruppenspiele an. Den Spielplan und aktuelle Ergebnisse können Sie über die Beach App abrufen. Hier gibt es auch Live Streams. Das Turnier wird auch von ARD, ZDF und Sport 1 im TV sowie als Live Stream begleitet.

Fotos: © Beate Eckert-Kraft