HSV Hamburg verpflichtet Jens Schöngarth

16. Juli 2019 17:22 contrast media Aktuelles,Handball ,

Jens Schöngarth

Ex-Nationalspieler kommt nach geplatztem Wechsel in die Schweiz

Kurz vor dem Trainingsstart kann der Handball SV Hmaburg einen Transfer-Coup landen und Mit Jens Schöngarth vom Frisch Auf! Göppingen einen erfahrenen Bundesliga-Spieler für den Rückraum präsentieren. Der 30-jährige Linkshänder wartet mit 302 Bundesliga-Spiele sowie 18 Partien im Dress der Nationalmannschaft auf. Bei der Verpflichtung kam dem Zweitligisten ein kurzfristig geplatzter Wechsel in die Schweiz zugute.

Wegen der Kurzfristigkeit des Wechsels steht vor der Erteilung der Spielerlaubnis noch eine Freigabe der Handball-Bundesliga (HBL) aus. Dabei werden routinemäßig die Hamburger Zahlen überprüft, die im Rahmen des Lizensierungsverfahrens im April gemeldet wurden.

Vize-Präsident Martin Schwalb freut sich über die Verstärkung: “Jens ist ein wurfstarker, körperbetonter und vielseitig einsetzbarer Spieler, der auch über Defensivqualitäten verfügt, die uns voranbringen werden.”

Der 2,03 Merter große Linkshänder freut sich nach dem Wechsel-Wirrwar der vergangenen Wochen auf seine neue Aufgabe: “Ich habe Hamburg schon das ein oder andere Mal mit Freunden und Familie besucht. Außerdem habe ich schon häufiger hier gespielt und habe sehr, sehr gute Erinnerungen an Hamburg. Beim DHB-Pokal-Sieg mit dem SC Magdeburg habe ich hier meinen ersten großen Vereinstitel gewonnen.”

Als Routinier soll er helfen, den vielen jungen Spielern Stabilität zu geben: “Es ist für mich eine komplett neue Situation, da ich vorher gestandene Nationalspieler um mich herum hatte. Gerade das macht es interessant für mich und es erwartet mich anderer Handball als in der ersten Liga.”

12 Jahre Bundesliga-Erfahrung

Schöngarth spielte zwölf Jahre in der ersten Liga und lief seit 2008 für die MT Melsungen und den heutigen Zweitligisten TuS N-Lübbecke auf, gewann mit dem SC Magdeburg den DHB-Pokal und trug in den vergangenen drei Jahren das Trikot von Frisch Auf! Göppingen, mit denen er 2017 den EHF-Pokal gewinnen konnte. Mit der U21-Nationalmannschaft wurde Schöngarth 2009 Weltmeister