115-Bus zeigt direkten Draht in die Verwaltung

15. Oktober 2019 17:41 contrast media Aktuelles ,

Linienbus bewirbt zentrale Behördennmmer und Chatbot Frag-den-Michel

Bereits seit 2009 gibt es mit der 115 in Hamburg und vielen anderen Bundesländern eine einheitliche Behördennummer, unter der Bürgerinnen und Bürgern Auskünfte aus der Verwaltung einholen können. Damit entfällt die aufwändige Suche nach der richtigen Stelle. Mit einem 115-Bus will die Stadt nun noch stärker auf das Angebot aufmerksam machen. HOCHBAHN-Vorstandsmitglied Claudia Güsken hat heute den frisch gestalteten Bus an Finanzsenator Andreas Dressel übergeben.

Der neu gestaltete Linienbus macht in Zukunft auf seiner Tour durch die Stadt auf die Angebote des HamburgService aufmerksam. Neben der zentralen Behördennummer 115 wird dabei auch der Chatbot Frag-den-Michel als Anlaufstelle für die Hamburger Verwaltung beworben, der Verwaltungsfragen aller Art zuständig ist.

“Wie unsere Kundenbefragung im Frühjahr dieses Jahres gezeigt hat, sind beide Dienste bei den Bürgerinnen und Bürgern zwar sehr geschätzt, aber gleichzeitig auch noch zu unbekannt, das wollen wir mit Aktionen wie dem neuen 115-Bus ändern”, sagt Finanzsenator Andreas Dressel.

Urheberrechtshinweis: Das Foto wurde uns von der Pressestelle des Senats zur Verfügung gestellt.