HSVH will beim Schlusslicht punkten

20. Dezember 2019 20:04 contrast media Handball ,

Jens Schöngarth

HSG Krefeld stellt Trainer Arnar Gunnarsson frei

Sieben Partien in der 2. Handball Bundesliga konnten die Hamburger nicht mehr gewinnen. Ein 23:23 in Bietigheim war seitdem die magere Ausbeute. Am Sonnabend will das Team von Torsten Jansen beim Tabellenschlusslicht HSG Krefeld endlich wieder einen Auswärtssieg einfahren. Die liegen mit zwei Punkten abgeschlagen am Tabellenende. Mit Jens Schöngarth und Tobias Schimmelbauer stehen zwei Spieler wieder im Kader, die mehrere Wochen verletzungsbedingt fehlten.

Torsten Jansen lässt sich von der Tabellensituation nicht täuschen und fordert von seinem Team besondere Konzentration ein. Die HSG hat in dieser Woche nach der Niederlage gegen den Mutaufsteiger Konstanz ihren Trainer Arnar Gunnarson freigestellt. Dafür hat der bisherige Co-Trainer Felix Linden zusammen mit Mannschaftskapitän Tim Gentges die Leitung des Trainings übernommen. Der Drittliga-Meister der vergangenen Saison hofft gegen den HSV Hamburg auf die sportliche Wende.

Schimmelbauer und Schöngarth wieder im Aufgebot

Bei den Hamburgern entspannt sich durch die Rückkehr von Rückraum-Schützen Schöngarth und Linksaußen Schimmelbauer die personelle Situation zusehends. Mit Finn Wullenweber, Jan Kleineidam, Dominik Vogt, Dominik Axmann fehlen allerdings noch einige Spieler langfristig.

Das Spiel beginnt um 19 Uhr und wird auf www.sportdeutschland.tv übertragen.