Kein Saisonabbruch in der 2. Handball Bundesliga

04. April 2020 09:03 contrast media Aktuelles,Handball , ,

HSVH vs Rimpar

Spielbetrieb der HBL ruht bis 16. Mai

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern, hat das Präsidium der Handball Bundesliga HBL beschlossen, den Spielbetrieb der Saison 2019/20 bis zum 16. Mai auszusetzen. Damit wird die bisher bis zum 23. April vorgesehene Pause um weitere drei Wochen verlängert. Damit besteht auch für den Handball SV Hamburg weiterhin die Möglichkeit, den den Spielbetrieb in der 2. Handball Bundesliga geordnet zu Ende zu bringen.

Mit der Entscheidung orientiert sich das Präsidium an den Aussagen Der Bundesregierung und den daraus resultierenden behördlichen Anordnungen. Dabei soll es in Abhängigkeit der weiteren Dynamik der Pandemie am 20. April eine neue Bewertung der Auflagen geben.

Sollte darauf hin ein möglicher Saisonabbruch beschlossen werden, haben sich HBL, DHB und HBF gemeinsam darauf verständigt, dass es mit Ausnahme von bereits zurückgezogenen Mannschaften keine Absteiger sondern lediglich Aufsteiger in die Saison 2020/21 geben soll

Die Handball-Bundesliga GmbH, hat weiterhin das Ziel, den Wettbewerb möglichst fair zu Ende zu bringen und einen Meister sowie Auf- und Absteiger zu ermitteln. wird sich mit den zuständigen Institutionen weiterhin bestmöglich abstimmen.

Foto: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de