Hamburg European Open liegen auf Eis

15. April 2020 18:23 contrast media Aktuelles,Tennis , ,

Dominic Thiem gewinnt Hitzeschlacht

Keine Großveranstaltungen bis 31. August 2020

Die Ministerpräsidenten der Länder haben heute beschlossen, dass aufgrund der Corona-Pandemie bis mindestens 31. August in Deutschland keine Großveranstaltugen stattfinden dürfen. Damit ist nach den Absagen der Turniere in Stuttgart, München und Halle auch die für die Austragung der vom 11. bis 19. Juli 2020 geplanten Hamburg European Open nicht möglich. Die Veranstalter prüfen alle Optionen, die 114. Auflage des Tennis-Traditionsturnieres doch noch zu ermöglichen.

Dazu stehen sie derzeit in einem intensiven Austausch mit der Freien und Hansestadt Hamburg, dem Deutschen Tennis Bund (DTB) und der Spielergewerkschaft ATP. “Wir stehen mit allen unseren Partnern in engem Kontakt und prüfen alle möglichen Szenarien. Dabei diskutieren wir mit der ATP vor allem über die Möglichkeit einer Verschiebung auf einen Termin im September. Zudem gehen wir auch mit der Freien und Hansestadt Hamburg in den intensiven Austausch und werden uns in jeder Beziehung eng abstimmen. Wir werden am morgigen Donnerstag hierzu ein weiteres Statement abgeben”, sagt Turnierdirektorin Sandra Reichel.

Bereits erworbene Tickets behalten zunächst ihre Gültigkeit.