Helgoland öffnet für Tagestouristen

27. Mai 2020 05:11 contrast media Aktuelles,Ausgehen,Grüne Oasen,Touren ,

Helgoland

“Halunder Jet” legt nach Corona-Pause wieder ab

Nachdem Deutschlands einzige Hochseeinsel Helgoland aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie für Touristen gesperrt war können Besucher wieder Attraktionen wie die “Lange Anna” besuchen. Während Übernachtungsgäste bereits seit dem 18, Mai 2020 Zugang zur Insel haben, ist seit dem 25. Mai auch der Besuch für Tagestouristen wieder möglich. Dazu wurde gemeinsam mit dem lokalen Ordnungsamt ein detailliertes Konzept erarbeitet.

So haben die Gastgeber ihr Angebot an die neue Situation angepasst. Mit mit Themenspaziergängen, Minigolf oder einer Überfahrt zur Dünenfähre sind vorerst vor allem Aktivitäten an der frischen Luft möglich. Als anerkanntes Seeheilbad bietet Helgoland den Besuchern zudem einen hohen Erholungswert. Das Reizklima der Nordsee stärkt die Atemwege und das Herz-Kreislaufsystem. Organisierte Führungen und ein Museumsbesuch stehen bisher noch nicht auf dem Programm. Aufgrund der eingeschränkten Kapazitäten in den Lokalen und Restaurants ist eine vorherige Tischreservierung empfohlen.

An Bord der Fähren gelten die allgemeingültigen Hygieneregeln, wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten des Sicherheitsabstands. Da bisher nur eine begrenzte Zahl an Tagestouristen zugelassen sind, ist die Überfahrt nur über eine Reservierung möglich. Der “Halunder Jet” legt einmal täglich von den Landungsbrücken in Hamburg ab. Mit Zwischenstops in Wedel und Cuxhaven benötigt der Katamaran rund dreieinhalb Stunden für die Überfahrt.

Buchungen

Foto: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de