Timo Schultz neuer Trainer bei St. Pauli

12. Juli 2020 14:01 contrast media Aktuelles,Fußball ,

FC St. Pauli

Der 42-jährige Fußballehrer seit 15 Jahren in Braun-Weiß

Der FC St. Pauli hat die Entscheidung über das Traineramt für die Saison 2020/21 getroffen und mit Timo Schultz einen absoluten Vereins-Insider gefunden. Der 42-jährige Fußballlehrer ist seit 15 Jahren für die Braun-Weißen tätig. Dort hat er in dem Zeitraum fast alle Positionen vom Spieler über Co-Trainer durchlaufen. Zuletzt hat er die U19 geleitet und mit dem Team in der A-Junioren Bundesliga nach 20 Spieltagen den 9. Tabellenplatz erreicht. Schultz erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

“Der Verein hat sich auf die Fahne geschrieben, nicht nur Spieler, sondern auch seine Trainer auszubilden. Deswegen freue ich mich umso mehr über die Entscheidung von Andreas Bornemann, mit Timo Schultz einen Trainer zu verpflichten, der aus den eigenen Reihen stammt”, sagt Präsident Oke Göttlich. Mit Timo Schultz wurde ein Trainer verpflichtet, der sich fraglos voll mit dem Verein identifiziert.

Schultz 2 Jahre Co-Trainer in der 2. Bundesliga

In Bezug auf Leidenschaft und offensiver Ausrichtung erfüllt er wichtige Anforderungen an das Trainerprofil des Kiezclubs. Unter Cheftrainer Michael Frontzek, Roland Vrabec, Thomas Meggle und André Schubert sammelte “Schulle” auch als Assistent 2012-2014 Erfahrungen in der 2. Bundesliga. Danach arbeitete er mit der U17 und der U19 im Nachwuchsbereich. 2018 schloss Schultz erfolgreich die Lizenz zum Fußballehrer ab. In seiner aktiven Laufbahn absolvierte er 138 Spiele für den FC St. Pauli.

Auch Sportchef Andreas Bornemann hat er mit seiner Leidenschaft überzeugt: “. Timo ist ein junger Trainer, der den Verein, das Umfeld und die Bedürfnisse bestens kennt und bereits im Nachwuchs mit seinen Mannschaften auf die Spielweise gesetzt hat, die wir favorisieren – einen aktiven, offensiv ausgerichteten Fußball. Zudem hat er während seiner Tätigkeit im Nachwuchsbereich gezeigt, dass er Teams weiterentwickeln und stabilisieren kann. Er passt also mit seiner Idee und seinem Bestreben zu uns und unseren Zielen.”

Timo Schultz musste nicht lange überlegen, das Angebot anzunehmen: “Das ist für mich als Trainer nach vielen Jahren im NLZ-Bereich der ideale Einstieg ins Profigeschäft. Nach der letzten Saison gehen wir natürlich mit einer gewissen Demut, aber auch mit klaren Ideen in die neue Spielzeit.”