Katharinenkirche wird grün

19. September 2020 09:57 contrast media Architektur,Grüne Oasen,Kirchen , ,

St. Katharinen

Grüne Installation zum 20. Jubiläum der PIA Netzwerks

Im Vorwege der 12. Klimawoche haben Vertreterinnen des PIA Netzwerk e. V. gemeinsam mit Gleichstellungs- und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank die “Grüne Installation” an der St. Katharinenkirche eingeweiht. Mit Lichtinszenierungen, Grünskulpturen, Sitzplätzen aus Moos und Fassadengrün feiert das Netzwerk sein 20-jähriges Bestehen.

Das inzwischen aus mehr als über 100 Mitgliedern bestehende PIA-ist ein Netzwerk für selbstständige und angestellte Planerinnen, Ingenieurinnen, Architektinnen und fachverwandt Tätige in und um Hamburg.. Es hat das Ziel, mit fachübergreifendem Austausch und beruflicher Fortbildung die Gleichstellung von Frauen in der Baubranche zu stärken.

“Die Installation ist ein kreatives und spannendes Beispiel für eine nachhaltige Stadtgestaltung, die Orte der Begegnung, aber auch des Verweilens und Innehaltens schafft. Gleichzeitig verdeutlicht das Projekt des Netzwerks auch noch einmal den visionären Ideenreichtum und die große Innovationskraft von Frauen in der Baubranche. Zu ihrer Stärkung und Sichtbarkeit in diesem männerdominierten Berufsfeld trägt das PIA-Netzwerk seit 20 Jahren mit großem Engagement bei. Ich danke den Verantwortlichen von PIA für ihren großartigen ehrenamtlichen Einsatz und gratuliere herzlich zum 20. Jubiläum“, sagt Katharina Fegebank.

Die Grüne Installation gibt den Auftakt zur 12. Kimawoche, die vom 20. bis 27. September 2020 stattfindet und ist gleichzeitig verknüpft mit diversen Aktionen der Hauptkirchen St. Jakobi und St, Petri bis Ende Oktober.