Hamburg Towers schlagen Bamberg

08. November 2020 21:35 Beate Eckert-Kraft Aktuelles,Basketball ,

Terry Allen

Erster Heimsieg in der BBL bei Calles-Premiere

Die Premiere von Pedro Calles ist gelungen. Beim Saisonstart gegen das BBL-Spitzenteam Brose Bamberg landen die Hamburg Towers gleich ihren ersten Heimsieg in der kurzen Bundesliga-Geschichte. Mit 78:75 (55:64 40:50 25:26) holen die Wilhelmsburger nach einer packenden Schlussphase die ersten Punkte. Dabei lag das Calles-Team beim Seitenwechsel noch 40:50 zurück.

Pedro Calles schreibt Towers-Geschichte
Pedro Calles schreibt Towers-Geschichte

Die neu zusammengestellten Towers waren praktisch ohne Wettkampferfahrung in die Partie gegen die international spielenden Bamberger gegangen, legen aber gleich mit schnellem Kombinationsspiel los. Nach sechs Minuten erzielt Neu-Nationalspieler Justus Hollatz das 16:8 für die “Türme”. Bis zur ersten Pause ist das Spiel noch stark von den Offensiv-Aktionen geprägt. Dann verstärkt Bamberg die Defensive. Den Hamburgern gelingt es immer weniger, sich durch die Defensive der Gäste zu spielen. In einem starken zweiten Viertel spielt sich Brose nach und nach einen Vorsprung von 10 Punkten heraus. Vor allem Dominic Lockhart glänzt mit 20 Punkten.

Hamburg Towers mit 12:1-Lauf

Nach dem Seitenwechsel gehen auch die Hamburg Towers die Defensive konsequenter an. Mit einem 12:1-Lauf geht das Team von Pedro Calles nach 26 Minuten mit 52:51 in Führung. Dabei hilft auch, dass die Treffsicherheit der Gäste erheblich nachlässt. Aber auch die Towers nutzen ihre zahlreichen Möglichkeiten nicht, den Vorsprung auszubauen. Bis zum Ende des dritten Viertels holt Bamberg wieder auf. Devon Hall bringt sein Team mit zwei Dreiern kurz vor der Pause mit 64:55 in Führung.

“Türme” siegen mit Glück und Geschick

Bis zur 34. Minute halten die Gäste die Führung. Dann dreht Neuzugang Terry Allen auf und setzt bei seiner Ausbeute von 20 Punkten auch einige entscheidende Akzente. Auch der bereits mit vier Fouls vorbelastete Jordan Swing übt offensiv viel Druck aus. Allen bring die Hamburger in der 39. Minute mit 74:73 erstmals wieder in Führung. Tyler Latson hat 15 Sekunden vor Schluss beim Stand von 76:75 die Möglichkeit, die Süddeutschen mit einem Konter wieder in Führung zu bringen, aber der Ball springt ins Aus. Als Swing fünf Sekunden vor der Sirene gefoult wird, nutzen die Hamburger die Chance, den Vorsprung auf 78:75 auszubauen. Jetzt muss Bamberg einen Dreier erzielen, um noch eine Verlängerung zu erreichen. Sengfelders Wurf aus der Distanz landet auf dem Ring.

Damit bringen die Hamburg Towers ihren ersten Saisonsieg über die Bühne. Ob das Spiel gegen Gießen am 15. November stattfinden kann, steht noch in den Sternen, da die Gäste einen positiv auf Corona getesteten Spieler haben.

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de