St. Pauli bringt nachhaltige Teamsport-Kollektion heraus

15. November 2020 16:53 contrast media Aktuelles,Fußball ,

FC St. Pauli

DIIY – „Alles muss man selber machen!“

Seit 2016 rüstete der im Baltimore beheimatete Kleidungshersteller den FC St. Pauli mit Trainings- und Spielkleidung aus. Nun hat der Kiezclub die Zusammenarbeit zum Ende der Saison 2020/21 beendet. Ab der Kommenden Saison sollen die Kicker mit einer eigenen Kollektion an den Start gehen. Unter dem Motto „Alles muss man selber machen!“ hat der FC St. Pauli die Marke „DIIY“ gegründet, die den eigenen Kriterien nach Nachhaltigkeit und fairem Handel vollumfänglich gerecht werden soll.

Bereits seit 2018 hat sich der Klub an dem Projekt gearbeitet, eine eigene Marke zu gründen, die Performance-Kleidung nachhaltig und transparent herstellt und fair handelt. Alternativ wurde auch ein Ausrüster gesucht, der den Kriterien gerecht wurde. Mit DIIY möchte der FC jetzt die nachhaltigste Teamsportkollektion der Welt selbst produzieren. Das Projekt wird auch von den Mitgliedern unterstützt.

Die neuen Trikots sind ab Mai 2021 erhältlich. Wer es nicht abwarten kann, kann das Heimtrikot kann schon ab dem 1. Dezember 2020 vorbestellen – christmas is around the corner.

Oke Göttlich
Oke Göttlich

Der Name DIIY leitet sich aus dem Begriff DIY “Do it yourself” ab. “Genau darum geht es beim FC St. Pauli: Nicht immer nur meckern, sondern selber besser machen,” sagt Präsident Oke Göttlich und richtet damit einen Apell an alle, auch mit der Corona-Krise konstruktiv umzugehen. Und weiter: “Auch und gerade in der Coronakrise wollen wir gemeinsam mit allen St. Pauli-Fans den Herausforderungen mit Mut und Unternehmergeist begegnen. Diese Eigenständigkeit und die Suche nach neuen Wegen haben den FC St. Pauli schon immer ausgezeichnet. Mit der eigenen Teamsport-Kollektion verfolgen wir also weiter konsequent unseren Weg der Unabhängigkeit.”

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de