Veddel wird RISE Fördergebiet

16. Dezember 2020 17:06 contrast media Aktuelles,Hamburg-Mitte , , ,

Hamburg Veddel

Rahmenprogramm integrierte Stadtentwicklung rückt Elbinsel in den Fokus

In dem Rahmenprogramm integrierte Stadtentwicklung RISE fasst Hamburg Projekte der Städtebauförderung für Quartiere mit besonderem Förderungsbedarf zusammen. Nachdem der Bereich Elbbrücken als neuer Stadteingang und östliche Erweiterung der HafenCity sowie der neue Stadtteil Grasbrook in den Fokus geraten sind, hat die Behörde für Stadtentwicklung nun auch die Veddel als Fördergebiet festgelegt.

Im Rahmen des RISE Programms nimmt die Behörde die Veddel auf den Prüfstand. Zur Verbesserung der Lebensbedingungen der rund 4700 hier lebenden Menschen sollen hier die Wohnraumfelder durch öffentliche Grün- und Freiflächen aufgewertet werden.

Das Bezirksamt Mitte übernimmt die Koordination und unterstützt die Gebietsentwicklung durch Auftragnehmer. Die Bewohner sollen durch Beteiligungsangebote und einen Beirat im Quartier in die weiteren Planungen einbezogen werden.

Dr. Dorothee Stapelfeldt sagt: “Auch auf der Veddel werden wir in diesem Sinne in den kommenden Jahren in Maßnahmen investieren, um die Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner zu steigern. Denn die Veddel soll nicht warten müssen, bis ihr die Einbindung in die übergeordneten Entwicklungsplanungen des Grasbrooks zugutekommt. Stattdessen rückt sie selbst in den Fokus. Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren einen Wohnstandort mit attraktiven Freiräumen, zeitgemäßem Wohnumfeld, guten Nachbarschaften, bedarfsgerechter Infrastruktur und passenden Nahversorgungsangeboten zu schaffen.”

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de