Kupferdach der U3 Landungsbrücken wird zu Fahrradklingeln

06. Mai 2021 17:51 contrast media Aktuelles,Kunst , ,

Anjes Tjarks, Kiefer, Vogler, Thierfelder mit Kupferklingeln

Unikate und Kunstprojekt in Kooperation mit Viva con Agua

Bei dem barrierefreien Umbau der Haltestelle U3 im Jahr 2019 wurde auch das alte Kupferdach ersetzt. Etwa 100 Quadratmeter Material aus den 1950er Jahren blieb übrig. Die HOCHBAHN Hamburg lagerte das Material ein und spendete spendete es zur Weiterverarbeitung. In Kooperartion mit Viva con Agua ARTS gGmbH und dem Handwerker Till Kiefer wurde es zu rund 500 Fahrradklingeln aus historischem Kupfer, die ab heute erhältlich sind.

Jedes Exemplar ist ein handgearbeitetes Unikat. Die Hochbahn übernahm auch die Produktionskosten. Der Erlös fließt direkt in Projekte von Viva con Agua.

Nicht alle Platten wurden zu Fahrradklingeln verarbeitet. Einige Kupferplatten gingen für eine besondere Kunstaktion an die Künstlerinnen aus dem Viva con Agua ARTS-Netzwerk, die darauf Motive zu den
17 Nachhaltigkeitszielen der UN gestalten. Sobald es die Corona Pandemie zulässt, sollen diese in Form einer ARTSafari im Kliemannsland präsentiert werden.

Die Klingeln und die Kupfer-Kunstwerke, sowie ein Print-Abzug können im Online Shop der Viva con Agua ARTS gGmbH ab 10 Euro bezogen werden.

Beitragsfoto: Anjes Tjarks, Till Kiefer, Arne Vogler, Sven Thierfelder mit Kupferklingeln © HOCHBAHN Hamburg


.