Souveräner Sieg des HSV Hamburg

13. Mai 2021 08:31 contrast media Handball ,

Niklas Weller trifft

Jansen-Team baut Tabellenführung aus

Der Handball SV Hamburg ist nach seiner zweiwöchigen Pause wieder schnell in die Spur gekommen. Nach dem klaren Sieg gegen Wilhelmshaven hat das Team von Treiner Torsten Jansen noch einmal nachgelegt und Den Tabellen-Vorletzten TV Emsdetten mit 34:27 geschlagen. Wieder einmal war Niklas Weller mit 7 Treffern der beste Schütze. Nach der Niederlage von TuS N-Lübbecke beim VfL Lübeck-Schwartau könnten die Hamburger den Vorsprung gegenüber dem Konkurrenten um den Aufstieg sogar vergrößern.

Nach ihrer kleinen Schwächephase mit zwei Niederlagen hat sich der HSV Hamburg das Selbstverständnis wieder erkämpft, mit dem das Team einen Großteil der Saison durch die 2. Handball Bundesliga marschiert war. Den Grundstein für den Sieg legte das Team bereits in der ersten Spielhälfte. Nach den ausgeglichenen ersten fünf Minuten brachten dann Leif Tissier (6 Tore), Jan Forstbauer (3 Tore) und Finn Wullenweber (2 Tore) den HSVH mit einem Dreierpack auf die Siegerstraße. Bis zur Mitte der ersten Hälfte baute das Team den Vorsprung auf sieben Treffer aus und hielt den Vorsprung bis zur Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Hamburger konzentriert und ließ die Gastgeber nicht entscheidend zum Zug kommen. Zeitweise führten die Gäste sogar mit 9 Toren, aber Emsdetten verkürzte 10 Minuten vor dem Ende noch auf 23:30. In den Schlussminuten sicherten dafür sicherten Pelle Fick, Hausmann und Jonas Gertges mit ihren Treffern den Sieben-Tore-Vorsprung und halfen, die wichtigen Punkte für den Aufstieg unter Dach und Fach zu bringen.

Der Handball SV Hamburg liegt nun mit 46:10 Punkten an der Tabellenspitze vor TuS N-Lübbecke die nach ihrer Niederlage 44:14 Punkte aufweisen. Dahinter liegt der VfL Gummersbach mit 43:13 Punkten. Emsdetten bleibt mit vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am Sonntag, dem 16. Mai müssen die Hamburger gegen den TuS Ferndorf antreten, der noch um den Klassenerhalt kämpft.

Foto: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de