DESY Forschungscampus wird grün

29. Mai 2021 13:01 contrast media Aktuelles,Grüne Oasen,Wissenschaft , , ,

DESY Halle 36-Visualisierung2. Quelle-BUKEA, L+ Landschaftsarchitekten.

25.000 Pflanzen für Fassade und Dach

In Kooperation mit der Umweltbehörde realisiert die DESY auf dem Forschungscampus in Hamburg Bahrenfeld eines der Pilotprojekte der Gebäudebegrünung. Auf der Halle 36 stehen rund4600 Meter Fassaden- und Dachfläche zur Verfügung, die mit 25.00 Gräsern, Stauden und Klettergehölzen bepflanzt werden sollen.

Green DESY für nachhaltige Regenwasserbewirtschaftung

Professor Helmut Dosch und Umweltsenator Jens Kerstan
Professor Helmut Dosch und Umweltsenator ens Kerstan

Professer Helmut Dosch zusammen mit Umweltsenator Jens Kerstan schon einmal den Anfang und bepflanzte die Fassade mit einer Waldrebe und einer Kiwi. “Nachhaltigkeit spiegelt sich heute bei DESY unter dem Motto Green DESY wider”, so Dosch. In einem wichtigen Bestandteil des Green DESY Projektes beschäftigt sich das Forschungsinstitut mit einer effizienten Regenwasserbewirtschaftung, die langfristig das Abwasserkanalnetz der Hansestadt entlasten soll. Im Rahmen des Projektes soll in Zukunft kein Regenwasser mehr in die Kanalisation eingeleitet werden. Die Begrünung trägt zur Verdunstung bei. Zzudem soll regenwasseraufgefangen und für die Fassadenbegrünung verwendet werden.

Das Pilotprojekt wird im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms des Bundes von der Technischen Universität Berlin begleitet. Das Pilotprojekt soll zeigen welche Alternativen es in Hamburg gibt, die Stadt trotz der ständigen Neubebauung grün zu halten.

Bis zu 100.000 Euro Förderung für Gründächer

Die Begrünung von Dächern soll einen Teil zum Kampf gegen den Klimawandel beitragen. Neben dem Effekt, dass die Pflanzen auch Zufluchtsorte für Insekten bieten, wirken sich begrünte Fassaden auch kühlend auf die Umgebung aus. Die Umweltbehörde fördert die Begrünung von Dächern mit bis zu 40 Prozent der Investitionssumme und maximal 100.000 Euro pro Begrünungsmaßnahme.

Informationen zur Förderung

Urheberrechtshinweis zum Beitragsbild: © DESY Halle 36-Visualisierung 2. Quelle-BUKEA, L+ Landschaftsarchitekten.