200 E-Scooter für Langenhorn und Lokstedt

02. Juni 2021 18:02 contrast media Aktuelles,Eimsbüttel,Hamburg-Nord ,

E-Scooter Station Langenhorn-Nord

Pilotprojekt für letzte Meile mit Parkflächen an U-Bahn-Haltestellen

Mit 200 E-Scootern an U-Bahn-Haltestellen in Langenhorn und Lokstedt hat die HOCHBAHN Hamburg gemeinsam mit dem Mobility-Dienstleister TIER heute ein neues Pilotprojekt gestartet, das als Zubringer vom OPNV in die anliegenden Wohngebiete fungieren soll. Das Angebot soll den Übergang von Sharing-Diensten zu öffentlichen Verkehrsmitteln auch außerhalb der Innenstadt erleichtern.

Dafür wurden an den U-Bahn-Stationen Langenhorn-Nord, Kiwittsmoor, Hagenbecks Tierpark und Hagendeel spezielle Stellflächen für E-Scooter eingerichtet. Interessierte können die Fahrzeuge über eine App reservieren. Dazu muss zunächst die App von TIER verwendet werden. An dem Spätsommer soll die Buchung aber auch über die hvv switch App möglich sein. Die Reservierungsfunktion soll im Laufe des Jahres auch als kostenfreier Service angeboten werden.

“Eine enge Kooperation von ÖPNV und Mikromobilitätsanbietern steigert die Attraktivität und Akzeptanz beider Dienste. Durch die intelligente Vernetzung verschiedenster Verkehrsträger und Angebote im ÖPNV möchten wir dazu beitragen, E-Scooter noch mehr zum alltäglichen Bestandteil im Mobilitätsmix der Hamburgerinnen und Hamburger zu machen”, sagt Ioana Freise, Head of Cities für Deutschland TIER. Um die Akzeptanz von E-Scootern zu verbessern, bemüht sich TIER um eine nachhaltige Mobilitätslösung, indem es eigene Ladestationen betreibt.

Foto: v.l. Ioana Freise (TIER Mobility), Dominik Radzuweit (HOCHBAHN Hamburg), Karen von der Link(HOCHBAHN Hamburg), Ludwig Becker (TIER Mobility), © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de