Basketball Supercup: Deutschland schlägt Tunesien

20. Juni 2021 08:47 Beate Eckert-Kraft Basketball ,

Deutschland vs Tunesien

Souveräner 102:75 Sieg trotz 31 Punkten von Marnaoui

Nach dem Sieg gegen Tschechien hat die Deutsche Basketball Nationalmannschaft auch Tunesien geschlagen. Mit 102:75 besiegte das Team um einen erneut gut aufgelegten Joshiko Saibou (22 Punkte) die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann. Oussama Marnaoui glänzte bei den Tunesiern mit 31 Punkten. Heute geht es im Spiel gegen Italien um den Sieg beim Basketball Supercup. Tunesien spielt gegen Tschechien um den dritten Platz.

Trainer Henrik Rödl musste verletzungsbedingt auf Lokalmatador Justus Hollatz verzichten. Dafür kam Filip Stanic zu seinem Debüt und erzielte gleich 7 Punkte. Das deutsche Team ging von Beginn an mit einer hohen Intensität ins Spiel. Tunesien hält zunächst gut mit. Besonders Marnaoui bereitet der deutschen Abwehr einige Probleme. Mitte des ersten Viertels können sich die Gastgeber durch Treffer von Saibou und Robin Benzing mit 17:11 absetzen. Bis zur ersten Pause baut der spielfreudige Saibou die Führung auf 29:19 aus.

Deutschland mit homogener Mannschaftsleistung

Das zweite Viertel gestaltete das deutsche Team dominant. Nach 17 Minuten kassiert Luc Van Slooten das 4. Foul und muss erstmal auf der Bank Platz nehmen. Zu diesem Zeitpunkt hat Philipp Herkenhoff die Führung schon auf 48:28 ausgebaut. Mit 55:33 geht es in die Pause.

In der zweiten Hälfte gelingt es den Tunesiern, den Abstand nicht größer werden zu lassen. Aber das Team um Kapitän Benzing (17 Punkte) bringt die Partie souverän über die Bühne. Trotz aller Widrigkeiten mit wenig Spielpraxis, den Spannungen um Joshiko Saibou und dem Fehlen der NBA-Profis Dennis Schröder, Daniel Theis und Maxi Kleber hat das Team von Henrik Rödl gut zusammengefunden. Jeder übernimmt in der derzeitigen Konstellation mehr Verantwortung. Ohne Zuschauer ist gut zu hören, wie sich die Spieler gegenseitig anfeuern und Anweisungen geben.

Deutschland im Finale gegen Italien

Die heute anstehende Begegnung gegen Italien wird ein echter Maßstab für die Olympia-Qualifikation. Beide Teams haben ihre bisherigen Partien im Basketball Supercup gewonnen. Italien hatte nur im ersten Viertel etwas Mühe mit Tschechien, wandelte aber innerhalb weniger Minuten einen 2:7 Rückstand in eine 10:7 Führung um. Besonders Tonut, Polonara und Mannion sind schwer zu bremsen. Mit schnellem Kombinationsspiel zieht das Team von Romeo Sacchetti die Abwehr auseinander und kommt so immer wieder in gute Wurfpositionen.

Spielplan Sonntag, 20. Juni 2021

17.00 Uhr: Tunesien – Tschechien
20.30 Uhr: Deutschland – Italien

Die Begegnungen werden live von Magenta Sport übertragen.

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de