Wiederbelebung der freien Kulturszene im Kultursommer

28. Juni 2021 17:55 contrast media Aktuelles,Ausgehen,Kunst,Musik,Stadtteile,Theater,Touren,Veranstaltungen , ,

Gängeviertel Hamburg

Spartenübergreifendes Programm im öffentlichen Raum mit ART OFF HAMBURG

Seit Monaten steht aufgrund der COVID-18 Pandemie die kulturelle Welt nicht nur in Hamburg still. Vorher hatte die freie Kulturszene das Gesicht der Stadt maßgeblich geprägt- Mit ART OFF HAMBURG soll im Rahmen des Kultursommers die Szene nun wiederbelebt werden. Dabei initiieren vom 30. Juli bis 5. September rund 400 Künstlerinnen und Künstler Spaziergänge zwischen 20 Ausstellungsorten im öffentlichen Raum mit einem spartenübergreifenden Programm, das Kunst, Musik und Theater vereint.

Unter dem Motto “Wir sind hier” verbindet ART OFF HAMBURG in drei Rundgängen und zwei Ausflügen verschiedene Stadtteile und Ausstellungsorte, die Besucher im Rahmen eines Programms neu für sich entdecken können. Auch an Kinder und Jugendliche ist gedacht. Die Routen können zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden. Sie werden ab Mitte Juli auf Plakaten, Flyern und im Internet bekannt gemacht. Der Besuch ist kostenfrei.

Den Auftakt macht am 30. Juli der Kunstweg Ost. Bis zum 1 August sind in den Stadtteilen St. Georg, Hammerbrook, Rothenburgsort, Wandsbek die Initiativen Einstellungsraum, Billekraftwerk/Hallo e. V., Kunst-Imbiss, Künstlerhaus Wendenstraße/Studio 45, Mikropol, nachtspeicher23, noroomgallery, Oel-Früh, Projektgruppe, xpon-art gallery und Zoll beteiligt.

Kunstwege zu Fuß erkunden

Vom 13. bis 15. August führt der Kunstweg Mitte durch die Bereiche Hamburg Mitte und St. Pauli vom Westwerk zum Gängeviertel mit Galerie LaDöns, Galerie Speckstraße, mom art space und den Raum linksrechts.

Das Finale findet vom 3. bis 5. September auf dem Kunstweg West statt. Über St. Pauli, Altona, Bahrenfeld und Ottensen stellen die freien Kunsträume 2025, 8. Salon, Frappant, Frise und hinterconti zahlreiche Projekte im Freien vor, dabei auch die Erkundung der Reeperbahn.

Ausflüge in den Sachsenwald oder nach Niendorf

Dazu gibt es noch zwei Ausflüge in die Nähe des Sachsenwalds oder nach Niendorf mit Besuchen des Künstlerhauses Bergedorf am 21. und 22. August sowie des Künstlerhauses Sootbörn mit seinen großzügigen Außenflächen im Bauhausstil am 28. und 29. August.

“Die freien Kunstorte gehören zur kulturellen DNA Hamburgs. Ihr Beitrag ist ein wichtiger Teil des Kultursommers. ART OFF HAMBURG hat mit großem Engagement in kurzer Zeit ein sehr besonderes und vielfältiges Programm entwickelt, das dazu einlädt, Kunst und Kultur auch abseits der bekannten Wege zu entdecken. Für Hamburgerinnen und Hamburger ist das die Gelegenheit für eine kulturelle Wiederentdeckung ihrer Stadt nach dem Lockdown”, sagt Kultursenator Dr. Carsten Brosda.

Foto: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de