Handball SV Hamburg mit Punktgewinn in Leipzig

24. September 2021 08:14 contrast media Handball ,

Tobias Schimmelbauer

Schimmelbauers Last-Minute-Treffer sichert Unentschieden beim DHfK

Der Handball SV Hamburg hat den ersten Auswärts-Punkt in der neuen Saison geholt. Beim 27:27 (11:13) beim DHfK Leipzig ging es in der Schlussminute hoch her. Nachdem Luca Witzke (6 Tore) 18 Sekunden vor Spielende den Führungstreffer für die Gastgeber erzielt hatte, wechselte HSVH-Trainer Torsten Jansen einen siebten Feldspieler ein. Die Hamburger hatten noch einen Angriff, um den Ausgleich zu erzielen. Leif Tissier sah auf der linken Außenposition den freien Tobias Schimmelbauer, der mit einem Wurf in den kurzen Winkel den ersten Punkt sichert und nach einem intensiven, auf Augenhöhe geführten Duell eine gerechte Punkteteilung herbeiführt.

“Ich habe gewartet auf den letzten Wurf, war heiß darauf und mir sicher, dass ich ihn mache”, sagte ein glücklicher Schimmelbauer nach dem Spiel. Dabei hätten beide Teams die Begegnung frühzeitig für sich entscheiden können. Nachdem die Hamburger mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause gegangen waren, glich Leipzig bis zur 33. Minute zum 13:13 aus. Zwei Paraden von Johannes Bitter und Tissier (4 Tore), Ties Bergemann (2 Tore) und Lukas Ossenkopp (4 Tore) sorgten bis zur 29. Minute für eine 18:14 Führung für den HSVH. Dabei nutzten die Gäste zahlreiche Fehler des DHfK im Spielaufbau gnadenlos aus.

Nach einem vergebenen Siebenmeter von Mortensen und eigenen Fehlern erzielten die Sachsen aber nach 45 Minuten das 20:20. Zehn Minuten vor Schluss legen sie mit einem 6:1 Lauf nach und Führen mit 24:21. Aber Philipp Bauer erzielt drei Minuten später den Ausgleich. Bis zur spannenden Schlussphase kann sich keine Mannschaft mehr entscheidend absetzen.

Der Handball SV Hamburg kann sich mit 3:5 Punkten auf den 8. Tabellenplatz absetzen. Bereits am Sonntag geht es beim noch punktlosen Tabellen-Letzten TBV Stuttgart um die nächsten Auswärtspunkte. Niklas Weller führt mit 24 Treffern gemeinsam Mit Magdeburgs Omar Ingi Magnusson die Torschützenliste an.