Handball SV Hamburg schlägt TVB Stuttgart

27. September 2021 00:03 contrast media Handball ,

Jens Vortmann

Jansen-Team feiert ersten Auswärtssieg

Der Handball SV Hamburg hat seinen ersten Auswärtssieg in der Handball Bundesliga eingefahren. Mit einem deutlichen 34:26 (19:14) schlug das Team von Trainer Torsten Jansen den TVB Stuttgart vor 3903 Zuschauern und steht nun mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis im Mittelfeld der Tabelle. Dabei brachte der nach 15 Minuten eingewechselte Jens Vortmann den TVB mit 12 Paraden zur Verzweiflung.

Mit Manuel Späth, Tobias Schimmelbauer und Joachim Bitter standen drei ehemalige Stuttgarter im Team der Gäste. Die Begegnung war nur die ersten 15 Minuten ausgeglichen. Dann setzten sich die Hamburger nach und nach ab. Bereits zur Pause führte das Jansen-Team mit fünf Toren. Dem bisher punktlosen TVB war anzumerken, dass er schlecht in die Saison gestartet war. Immer wieder scheiterte das Team von Neu-Trainer Roi Sánchez am glänzend aufgelegten Jens Vortmann. Dagegen zeigten sich die Hamburger nach dem Punktgewinn in Leipzig zielstrebig und hatte mit Jan Forstbauer (5 Tore) sowie Casper Mortensen, Ties Bergemann, Leif Tissier und Niklas Weller (je 4 Tore) zahlreiche torhungrige Schützen, die das Team schwer berechenbar machten.

Mit dem Sieg verschaffte sich der HSVH ein ausgeglichenes Punkteverhältnis und setzt sich erstmal deutlich vom Tabellenende ab. Am Donnerstag, dem 30. September steht gegen den Tabellen-Nachbarn HSG Wetzlar das nächste Heimspiel an.