Handball SV Hamburg gewinnt auch in Balingen

21. Oktober 2021 21:09 contrast media Handball ,

Casper Mortensen

Fünfter Saisonsieg sichert Platz in der oberen Tabellenregion

Der Handball SV Hamburg fliegt weiter durch die Handball Bundesliga. Mit dem fünften Saisonsieg hält sich der Aufsteiger sich bereits zu Saisonbeginn fern von den Rängen, die um den Abstieg kämpfen. Mit einem deutlichen 28:23 (14:11) Sieg beim HBW Balingen-Weilstätten vor 1732 Zuschauern haben die Hamburger den ehemaligen Rivalen aus der 2. Bundesliga in die Schranken gewiesen. Dabei war Torhüter Johannes Bitter mit 15 Paraden erneut ein sicherer Rückhalt. Casper Mortensen mit 9 Treffern und Niklas Weller mit 10 Toren waren die besten Schützen.

Bitter und Ruminsky mit tollen Paraden

Die Hamburger spielen gleich von Beginn an engagiert, aber zunächst verhindern der Pfosten und Torhüter Mario Ruminsky im Tor der Balinger einen Vorsprung. Aber mit zwei Paraden von Bitter und drei Toren von Weller setzen sich der HSVH bis zur 11. Minute mit 5:2 etwas ab. Die Gastgeber bleiben aber in Tuchfühlung und kommen schnell wieder auf 4:5 heran. Erst zu Ende der ersten Hälfte können sich die Hamburger durch Treffer von Forstbauer, Mortensen und Philipp Bauer wieder mit drei Treffern absetzen.

Mortensen baut Vorsprung aus

Zu Beginn der 2. Hälfte macht zunächst wieder Bitter mit drei Paraden auf sich aufmerksam und verhindert damit einen Blitzstart der Balinger. Mitte der zweiten Halbzeit versäumen es die Gäste, die inzwischen auf fünf Tore angewachsene Führung auszubauen. In dieser Phase agiert das Team von Trainer Torsten Jansen etwas fahrig. Zahlreiche Ballverluste ermöglichen dem HBW, wieder auf zwei Treffer heranzukommen. Bis zur 57. erhalten sich die Gastgeber noch die Möglichkeit, das Spiel zu drehen. Aber Mortensen baut den Vorsprung mit drei schnell aufeinanderfolgenden Toren wieder auf 27:22 aus. Am Ende kann der HSV Hamburg das Spiel souverän über die Bühne bringen.

Am 31. Oktober erwarten die Hamburger in der Sporthalle Hamburg mit Mesungen ein Team das ebenfalls mit 8 Punkten gut in die Saison gestartet ist und gerade den Bergischen HC mit 26:24 geschlagen hat.