Boostern in der Elbphilharmonie

13. November 2021 11:01 contrast media Aktuelles,Hafen , , ,

Elbphilharmonie Backstage

Impfung in den Künstlerzimmern des Großen Saals

Bereits zweimal öffnete die Elbphilharmonie im September und Oktober ihre Tore für Impftermine. Am 22. November gibt es erneut die Möglichkeit, sich in den Räumen des Konzerthauses gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Bei der in Zusammenarbeit mit der Sozialbehörde durchgeführten Aktion bekommen die Impfwilligen erstmals die Möglichkeit, sich in einem sich in einem der Künstlerzimmer des Großen Saals, zu denen sonst nur die Musikgrößen der Welt Zugang haben, impfen zu lassen.

Die Aktion richtet sich an alle Interessenten ab 12 Jahren. Bei Zweitimpfungen muss der Abstand zur Erstimpfung mit einem mRNA-Wirkstoff mindestens 21 Tage betragen. Drittimpfungen (Booster) sind gemäß der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) möglich für Personen ab 70 Jahren, zudem für Bewohnerinnen und Bewohner und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen auch unter 70 Jahren. Auch Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Kontakt zu Patientinnen und Patienten kann sich in der Elbphilharmonie die dritte Impfung abholen. In allen genannten Fällen muss die Zweitimpfung mindestens sechs Monate zurückliegen. Dies gilt nicht für die Booster-Impfung bei Immundefizienz: Hier muss ein Abstand von 28 Tagen zur Zweitimpfung gewahrt werden.

Ein Termin wird nicht vergeben. Die Interessenten müssen die entsprechenden Unterlagen mitbringen. Dazu gehören die Impfunterlagen der bisher absolvierten Impfungen. Medizinisches Personals benötigt für die dritte Impfung zudem zudem eine Arbeitgeberbescheinigung. Die Impfung erfolgt am Montag, dem 22. November von 13 bis 21 Uhr. Dazu ist eine Registrierung an einem Container auf dem Vorplatz der Elbphilharmonie nötig. Die Anmeldung dort schließt um 20.30 Uhr. 

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de