Hamburg Towers verlieren gegen Boulogne

16. November 2021 23:11 Beate Eckert-Kraft Basketball ,

Hamburg Towrs vs Boulogne-Levallois

Französischer Spitzenreiter beschert vierte Niederlage im EuroCup

Eine Woche nach dem ersten Sieg auf europäischem Boden mussten die Hamburg Towers vor 1249 Zuschauern im InselPark ihre vierte Niederlage im 7DAYS EuroCup einstecken. Gegen Boulogne-Levallois setzte es in einem intensiven Spiel eine 84:94 (67:70 42:46 19:22) Niederlage. Caleb Homesley war mit 29 Punkten neben Hunter (26 Punkte) der beste Werfer.

Überraschend standen sich die Tabellenführer aus der BBL und der französischen Liga gegenüber. Head Coach Pedro Calles musste auf seinen Big Man Maik Kotsar verzichten, der noch an einer Verletzung aus dem Spiel gegen Andorra laborierte. Dafür konnte er wieder auf seinen Top-Scorer Caleb Homesley zurückgreifen, der umgeknickt war.

Intensiver Hochgeschwindigkeits-Fight

Die Gäste aus Paris erwischen den besseren Start, aber die Hamburger gehen mit einem 6:0 Lauf nach 4 Minuten in Führung. In der Folge spielt der Tabellenführer der französischen Liga seine größere Erfahrung aus und kann die Hamburger auf Abstand halten. Die kommen Mitte der zweiten Hälfte wieder auf drei Punkte heran, müssen aber zeitweise riskante Würfe nehmen. Nach einem Block gegen Hinrichs baut Hunter den Vorsprung auf neun Punkte aus. Mit neun Punkten in Folge bringt der glänzend aufgelegte Homesley die Towers wieder auf 42:44 heran, bevor Ginat mit dem 46:42 den Halbzeitstand fixiert.

Hamburg Towers vier Minuten ohne Punkt

Die Hamburg Towers kommen wach aus der Kabine und gleichen durch Robin Christen nach 23 Minuten aus. Justus Hollatz muss mit dem 4. Foul erstmal auf der Bank Platz nehmen. Mit einem 6:0 Lauf kann Boulogne zu Beginn des vierten Viertels wieder auf zehn Punkte davonziehen. Homesley macht es mit dem 79:84 noch einmal spannend, aber Boulogne holt offensiv vier Rebounds in Folge und schließt zwei Minuten vor dem Ende zwei Angriffe erfolgreich ab. Zwei Körbe von Jaylon Brown können die Niederlage nicht mehr verhindern.

Boulogne überwindet Towers-Defensive

Trotz der Niederlage haben die Hamburg Towers gezeigt, dass sie auf internationalem Boden mithalten können, auch wenn die Defensive aufgrund der Qualität der EuroCup-Teams nicht so ihre Wirkung erzielen kann wie in der BBL. In der Defensive sieht Pedro Calles auch auf internationaler Ebene den Schlüssel zum Erfolg: “Ich denke, wir haben heute mit der richtigen Einstellung und mit viel Energie gespielt. Das erwarte ich auch von meinen Spielern, gerade wenn mit Maik Kotsar ein Schlüsselspieler ausfällt. Trotzdem hatten wir große Probleme in der Verteidigung und im defensiven Rebounding. Boulogne hat im Fastbreak und im Pick-and-Roll immer wieder einfache Abschlüsse in direkter Korbnähe bekommen, was uns letztendlich den Sieg gekostet hat”

Vor der Länderspielpause steht für die Hamburger noch am Sonnabend, dem 20. November die Reise nach Crailsheim an. Bei den Merlins gibt es ein Wiedersehen mit dem Ex-Tower T. J. Shorts.

Fotos: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de