Hockey Champions League kommt nach Hamburg

18. November 2021 18:52 contrast media Aktuelles,Hockey,Veranstaltungen , ,

Hockey DM Endrunde 2015

Top-Teams aus den Niederlanden im Juni zu Gast in Wellinsbüttel

Seit zwei Saisons wird die FIH Pro League ausgetragen. Es ist die Hockey Champions League mit den besten neun Damen- und Herren-Nationalteams weltweit. Hamburgs Sportsenator Andy Grote und DHB-Sportdirektor Dr. Christoph Menke-Salz haben im Rahmen eines Pressetermins angekündigt, dass die dritte Saison mit je zwei Damen- und Herren-Partien am 11. und 12. Juni 2021 in Hamburg ausgetragen wird. Im Rahmen der Green Events Hamburg findet der Wettbewerb als Pilotprojekt statt.

Gegner für die beiden deutschen Nationalteams sind die Top-Teams aus den Niederlanden. Die Spiele werden auf der Anlage des Der Club an der Alster in Wellingsbüttel ausgetragen. Der Platz ist mit einem nagelneuen Kunstrasen ausgestattet, der mit den Spielen auf internationaler Ebene eingeweiht wird. “Das letzte große Hockey-Event bei uns auf der Anlage ist mit der Deutschen Endrunde 2003 inzwischen lange her. Deshalb wird die Vorfreude in unserer Mitgliederschaft riesig sein. Die Kooperation des Pro League Standortes mit Green Events Hamburg passt für uns erstklassig, weil das Thema Nachhaltigkeit bei der Neugestaltung unserer Anlage in Wellingsbüttel eine große Rolle gespielt hat.”, freut sich Eiko Rott, der Geschäftsführer des Der Club an der Alster.

Green Event auf dem neuen Kunstrasen des Club an der Alster

So hat der Verein beide Plätze mit einem geschlossenen Wasserkreislauf ausgestattet. Der eigens dafür eingerichtete Brunnen hat ein modernes Filtersystem, das die Plastikabrieb-Partikel komplett aus dem Wasser nimmt. Die Beleuchtung wurde mit LEDs realisiert. Bis 2025 soll der neue Pro League Standort komplett klimaneutral werden. Als wichtiger Bestandteil für 2022 wurde das „Green Ticket“ vorgesehen, das den Besuchern die Möglichkeit gibt, sich persönlich am Ausgleich für die durch ihre Anreise entstehenden Emissionen mit Flugzeug, Bahn, Auto zu beteiligen. Wer eine emissionsfreie Anreise mit dem Fahrrad ermöglicht, erhält eine Reduktion des Ticketpreises.

Sportsenator Grote sieht das Green Ticket als Vorbild für andere Events: “Das Green-Ticket-Konzept ist ein vorbildliches Konzept, das sicher auch für andere Sportveranstalter interessant sein könnte. Besucher der Veranstaltung mit einzubeziehen auf dem Weg zu einem klimaneutralen Event, ist eine tolle Möglichkeit Nachhaltigkeit greifbar und begreifbar zu machen.”

Foto: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de