Trevon Bluiett verstärkt die Hamburg Towers

07. Februar 2022 17:44 contrast media Aktuelles,Basketball ,

27-jähriger Forward vielseitig einsetzbar

Nach zahlreichen Verletzungen, coronabedingten Ausfällen und der Doppelbelastung in der BBL und im 7DAYS EuroCup bestritten die Hamburg Towers zuletzt ihre kräftezehrenden Spiele mit durchwachsenen Erfolg. Einem beeindruckenden Sie gegen Morabanc Andorra folgte eine deutliche Niederlage beim Liga-Konkurrenten in Bayreuth. Zudem hatte der während der Saison verpflichtete Point Guard Ray McCallum um Auflösung seines Vertrages gebeten. Mit der Verpflichtung des vielseitig einsetzbaren Forwards Trevon Bluiett haben die Hanseaten nun einen Spieler verpflichtet, der die entstandenen personellen Lücken schließen soll. Der 27-jährige US- Amerikaner erhält einen Vertrag bis zum Saisonende und soll schon am Freitag gegen s.Oliver Würzburg auflaufen.

Trevon Bluiett wechselt vom derzeitigen Tabellen-Neunten Besiktas Icrypex aus der türkischen Süper Ligi zu den Hamburg Towers, wo er in beiden Wettbewerben spielberechtigt ist. Bereits im College-Team an der Xavier University in Ohio machte der der 1,98 Meter große Flügelspieler Furore, indem er in vier Jahren bei den Musketeers mehr als 2000 Punkte sammelte. Mit 319 Dreiern in 142 Spielen hält Bluiett bis heute den Rekord.

Nachdem ihm in seiner Rookie-Saison im Saisonendspurt die Kräfte ausgingen, änderte der 27-Jährige seinen Lebensspiel. Er verzichtete auf Ablenkungen und stellte die Ernährung um. Im vierten Jahr mit Xavier holte Bluiett den Big East Conference Titel. 2018 wechselte er zu den New Orleans Pelicans, für die er drei Spielzeiten in der NBA G-League absolvierte.

Towers-Kultur leben und Teil des Teams werden

2021 wechselte Trevon Bluiett zum zweimaligen türkischen Meister Besiktas Icrypex. Mit dem türkischen Hauptstadtclub absolvierte er 21 Spiele, darunter auch Begegnungen in der Basketball Champions League. Der US-Amerikaner ist mit dem europäischen Spielstil vertraut: „In meinen Jahren in der G-League habe ich erste Erfahrungen mit dem europäischen Spielstil machen können. Mein damaliger Coach hat dafür gesorgt, dass wir auch in jedem Training mit vollem Einsatz dabei sind, auf beiden Seiten des Feldes alles geben. Er hat gezeigt, wie wichtig es ist, um jeden Ballbesitz zu kämpfen. Und er hat uns erleben lassen, wie erfolgreich man damit sein kann. Ich habe einige Spiele der Towers bereits gesehen und einen guten ersten Eindruck gewonnen. Ich bin bereit mich voll reinzuhängen, egal was von mir gefordert ist. Jetzt ist es an mir, so schnell es geht die Towers-Kultur zu leben und ein Teil des Teams zu werden“, so Bluiett.

Head Coach Pedro Calles schätzt die Vielseitigkeit seines Neuzugangs: „Er kann auf Erfahrungen auf dem G-League-Level und in Europa zurückblicken. Er ist sehr vielseitig einsetzbar, in der Offensive kann er das Spielfeld weit machen und auch mit dem Ball in den Händen kreieren. In der Defensive hat er sich zuletzt an den europäischen Spielstil gewöhnt, dank seiner Größe kann er mehrere Positionen verteidigen. Jetzt wird es wichtig sein, dass er sich schnell an unsere Spielkultur und Arbeitseinstellung gewöhnt.“