S-Bahn 472/473 nimmt Abschied

05. März 2022 10:36 contrast media Events

S-Bahn Baureihe 472

Sonderfahrt zum Betriebsende am 4. März 2022

Mit einem Lauten Pfeifen verabschiedete sich die S-Bahn der Baureihe 472/473 am Bahnhof Ohlsdorf in den Ruhestand. Die Abschiedstour führte den Sonderzug durch das ehemalige Einsatzgebiet auf den Strecken der Linien S21, S31, S1 und S1. Die Mitfahrt zum HVV-Tarif nutzten viele Fahrgäste und nahmen Abschied von der historischen Bahn, die viele Jahre zum Stadtbild gehörte und ab 2023 Teil der Museumsflotte wird.

Mit Allachsenantrieb durch den City-Tunnel

Die Züge basierten auf der 1969 eingeführten Baureihe 470. 1993 ging der umgebaute Zug zunächst mit einer ozeanblau/beigen Farbgebung in Betrieb. Der 470 wird nur noch als Sonderzug eingesetzt. 1974 ging die mit einer neuen Fahrzeugkonstruktion ausgestattete Baureihe 472/473 in Betrieb. Eine Besonderheit war der Allachsenantrieb und ein motorisierter Mittelwagen mit der Bezeichnung 473. Damit konnten auch die steilen Anstiege der 1983/84 eingeführten City-S-Bahn bewältigt werden. Im Rahmen eines zwischen 1997 und 2005 durchgeführten Redesign erhielten die Züge Farbgebung und Innenausstattung der neuen Serie 474.

Inzwischen ist auf den Strecken mit dem 490 eine neue Generation von S-Bahnen unterwegs. Seit 2018 prägen die modernen Züge das Bild im S-Bahn-Verkehr. Die durchgängigen Züge sind klimatisiert und entsprechen den Anforderungen an die Barrierefreiheit.

Sonderzug fährt ehemalige Strecken ab

Zugbegleiter auf der SonderfahrtSonderfohrt

Mit einer Fahrt durch sein ehemaliges Einsatzgebiet über die Strecken der S21 über Poppenbüttel – Dammtor – Pinneberg, der S3 über Pinneberg – Altona – Jungfernstieg – Neugraben, der S 31 über Neugraben – Dammtor -Altona und der S1 über Altona – Jungfernstieg – Ohlsdorf beendete der Sonderzug seine Betriebstätigkeit. Jeder Wagen hatte Zugbegleiter an Bord.