Hamburg Towers besiegen Löwen Braunschweig

16. April 2022 22:45 contrast media Basketball ,

Caleb Homesley

Souveräner Sieg nach schwierigem Start

Mit einem 92:79 Sieg bei den Löwen Braunschweig haben die Hamburg Towers vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde zwei wichtige Punkte im Kampf um die PlayOff-Plätze gesichert. Nach einem schwierigen Start kamen die „Türme“ immer besser ins Spiel. Dabei zeigte sich Caleb Homesley mit 23 Punkten und 6 Assists wieder in blendender Form.

Löwen mit intensiver Defensive

Die „Löwen“ hatten die Möglichkeit, sich mit einem Sieg den Klassenerhalt zu sichern. Für die Hamburg Towers ging es darum, den Sieg gegen Frankfurt zu untermauern und den 7. Tabellenplatz zu verteidigen. Braunschweig erwischte vor eigenem Publikum den besseren Start. Mit einer intensiven Verteidigung erkämpften sich die Gastgeber Vorteile gegenüber den Hamburgern und lagen im ersten Viertel schon mit 10 Punkten vorn. Aber das Team von Head Coach Pedro Calles kam zum Ende des ersten Viertels besser ins Spiel.

Hamburg Towers übernehmen Spielkontrolle

Mit einem 7:0 Lauf zu Beginn des 2. Viertels schaffen die Hamburger nach 13 Minuten den Ausgleich zum 28:28. Jaylon Brown erzielt wenig später mit einem Distanzwurf die erste Towers-Führung in dem Spiel. Jetzt übernehmen die Gäste die Spielkontrolle. Braunschweig fehlt die Kraft, die Intensität der Anfangsphase über das gesamte Spiel aufrecht zu erhalten. Neben Caleb Homesley dreht auch Jaylon Brown auf, der in der ersten Hälfte noch etwas unglücklich auftrat. Mit 20 Punkten ist er der zweitbeste Werfer. Dabei verwandelt er fünf von neun Dreiern. Nach 17 Minuten gehen die Löwen Braunschweig noch einmal in Führung. In dieser Phase lassen die Hamburger viele Punkte liegen. Bis zur Pause kommt das Calles-Team aber wieder besser ins Spiel und geht mit einer Sechs-Punkte-Führung in die zweite Hälfte.

Homesley wieder in Top-Form

Den Hamburgern gelingt es, den Vorsprung nach und nach bis auf 10 Punkte auszubauen. Dabei spielt die Rebound-Stärke von Lukas Meisner und Seth Hinrichs eine wichtige Rolle. Meisner holt allein vier Offensiv-Rebounds. Zu Beginn des Schlussviertels legen die Gastgeber noch einmal zu. In dieser Phase wirken die Hamburger etwas fahrig. Benedikt Turudic (10 Punkte, 10 Rebounds, 5 Assists) beendet einen 6:0 Lauf mit dem 69:70. Pedro Calles nimmt eine Auszeit und bringt Trevonn Bluiett (9 Punkte, 3/5 3er) ins Spiel, der mit zwei Dreiern in Folge die Towers wieder in Führung bringt. Drei Minuten vor dem Ende bringt er die Gäste mit seinem dritten Distanzwurf mit 90:76 in Führung. Meisner baut den Vorsprung sogar auf 16 Punkte aus. Den Schlusspunkt setzen die Löwen mit einem verwandelten Freiwurf.

Hamburg Towers im EuroCup gegen Valencia

Die Hamburg Towers haben mit dem 17. Sieg ihren siebten Tabellenplatz gefestigt. Aber auch Crailsheim kommt wieder besser in Form ist nach einem 90:85 Sieg gegen Bayreuth neben Göttingen der härteste Konkurrent um die PlayOffs. Am Mittwoch, dem 20. April steht den Hamburgern mit dem Achtelfinale bei Valencia im 7DAYS EuroCup das größte Spiel der Vereinsgeschichte bevor. Magenta Sport überträgt die Begegnung ab 20:15 Uhr.

Foto: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de