Historischer Rundgang durch Nikolai Quartier

28. März 2019 11:11 contrast media Aktuelles,Alt- und Neustadt,Architektur,Geschichte,Hamburg-Mitte,Museen,Touren , , , Kommentare deaktiviert für Historischer Rundgang durch Nikolai Quartier

Hamburger Geschichte hautnah erleben

Das Nikolai-Quartier bildet die Keimzelle für die Entwicklung Hamburgs als Kaufmannstadt. Nach der Befreiung von Zöllen zug es bereits im 12. Jahrhundert viele Kaufleute hierher. Mit dem Großen Burstah entstand einer der wichtigsten Handelswege. Mit einem historischen Rundgang können jetzt Interessierte die Geschichte der Stadt hörbar erleben. Dr. Sebastian Binger von der Otto Wulff BID Gesellschaft mbH hat heute gemeinsam mit Prof. Rainer-Maria Weiss, Direktor des Archäologischen Museums Hamburg historischen Rundgang durch das Nikolai Quartier eröffnet

Der Rundgang unterstreicht die historische Bedeutung des Nikolai Quartiers für die Entwicklung der heutigen Stadt Hamburg. Mithilfe der Audiobeiträge können interessierte Hamburger und Gäste in die Geschichte eintauchen und diese nacherleben“, so Dr. Sebastian Binger.

Geschichte Nikolai Quartier mit Audiobeiträgen erfahren

An 13 Stationen können ab sofort auf Steinstellen angebrachte Geschichten über aus der Hamburger Alt- und Neustadt finden und so die Geschichte lebendig erleben. Die Hinweise werden durch Audiobeiträge ergänzt, die über einen QR Code abgerufen werden können. Schauspieler des Hamburger Stadtgeflüsters haben die Beiträge erarbeitet und produziert.

Der Rundgang führt an die Besucher an Hamburger Rathaus, Nikolaifleet, Patriotische Gesellschaft, Trostbrücke, Bohnenstraße, Mahnmal St. Nikolai, Hopfenmarkt, Großer Burstah, Altenwallbrücke, Mönkedammfleet, Adolphsplatz, Alsterfleet und Alter Wall vorbei. Eine festgelegte Reihenfolge gibt es dabei nicht.

Das Nikolai Quartier liegt in der unmittelbaren Nähe der Keimzelle der Stadt, die mit der Errichtung der Hammaburg ihren Ausgangspunkt nahm. „Die Geschichte ist an diesem besonderen Ort Hamburgs auf einzigartige Weise konzentriert und konserviert. Das Fundament der Neuen Burg als Keimzelle der Neustadt ruht bis heute gut fünf Meter unter dem Pflaster. Darauf folgt Schicht um Schicht, Jahrhundert um Jahrhundert, und an der Oberfläche verändert Hamburg ständig sein Gesicht. Auf diese Tradition kann das Nikolai Quartier stolz sein, sie bedeutet aber gleichzeitig eine große Verantwortung, das Erbe zu bewahren und sichtbar zu machen. Dies ist eine einmalige Chance für den BID Nikolai Quartier, ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal für ganz Hamburg zu schaffen“, so Prof. Rainer-Maria Weiss.

Foto: @Otto Wulff GmbH, Ulrich Perrey


Kategorie:
Aktuelles, Alt- und Neustadt, Architektur, Geschichte, Hamburg-Mitte, Museen, Touren
Autor:
contrast media am 28. März 2019 um 11:11
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Bisher sind noch keine Kommentare vorhanden.