Quartiersentwicklung in der HafenCity

16. Januar 2015 16:36 contrast media Aktuelles,Architektur,Hafencity,Hamburg-Mitte , ,

Mit stadtbildprägenden städtebaulichen Entscheidungen soll in diesem Jahr die Entwicklung der HafenCity vorangetrieben werden.Dabei steht zur Zeit die Quartiers- und Nachbarschftsentwicklung rund um den Baakenhafen im Vordergrund.

Mit der Entwicklung eines grün angelegten Wohn- und Freizeitquartiers soll ein breites Angebot geschaffen werden, das auch auf Familien, Studenten und Senioren ausgerichtet ist. Prof. Jürgen Bruns-Berentelg stellte heute in der HafenCity Universität das Konzept vor und gewährte einen Blick auf die Baustelle.

Rund 1000 Wohnungen sollen im Jahr 2015 architektonisch festgelegt werden. Dabei soll auch ein hoher Teil an gefördertem Wohnraum entstehen.

Bei der Planung des Quartiers nimmt die Komposition einer Stadtansicht an Hamburgs Elbe einen hohen Stellenwert ein. Dabei soll eine Stadtkante mit zwei Höhenniveaus zwischen 25/30 und 60 m entstehen.

Einen Blickfang sollen der neu entstehende Kreuzfahttterminal in Steinwerder und die Waterfront Towers sowie ein Bürogebäude des französischen Architekten Christian de Rotzamparc im Magdeburger Hafen bilden.

Im westlichen Teil der HafenCity am Strandkai sollen auf dem unbebauten Areal 500 Wohneinheiten entstehen. Dazu laufen derzeit Ausschreibungen für Architekten. Die Ergebnisse sollen noch im ersten Quartal dieses Jahres präsentiert werden. Hier sollen auch zwei stadtbildprägende Türme entstehen.

Invalid Displayed Gallery