Elbphilharmonie – vorletzter Zwischentermin fristgerecht erreicht

30. April 2015 14:50 contrast media Aktuelles,Architektur,Hafencity , ,

Die mit den Bau der Elbphilharmonie beauftragte Fürma Hochtief hat termingerecht den Technikbereich über dem Konzertsaal sowie das Hotel fetriggestellt. Damit ist der im Rahmen des Neuordnung des Projektes Elbphilharmonie zu Beginn des Jahres 2013 vereinbarte vorletzte Zwischentermin fristgerecht erreicht worden.

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler begrüßte die Fortschritte des einstigen Sorgen-Projektes.”Ich danke den Projektpartnern Hochtief und Herzog & de Meuron, die in konstruktiver Zusammenarbeit den nunmehr vorletzten vereinbarten Zwischentermin zu unserer vollsten Zufriedenheit erfüllt haben. Mit der Fertigstellung der Technik über dem Großen Saal haben wir einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Der gute Baufortschritt zeigt, dass wir mit der Neuordnung den richtigen Weg gegangen sind und gibt uns die Möglichkeit, uns nun verstärkt den Fragen der Eröffnung der Elbphilharmonie am 11. Januar 2017 zu widmen,“ so die Senatorin.

Nachdem jetzt die ersten fünf Termine vereinbarungsgemäß gehalten wurden, steht nun noch die Fertigstellung der Weißen Haut im Großen Konzertsaal aus, die bis zum 31. Januar 2016 fertiggestellt werden soll. Die Abnahme des Gebäudes ist für den 31. Oktober 2016 vorgesehen. Anfang November 2016 wird die Stadt die öffentliche Plaza zugänglich machen, bevor am 11. Januar 2017 das Eröffnungskonzert stattfinden soll.

Elbphilharmonie bekommt ein Dach

Fassade der Elbphilharmonie fertig