Souveräner Sieg des HSV Handball

30. September 2016 22:33 contrast media Handball ,

Champions League Sieger Thorsten "Toto" Jansen

Der Handball Sportverein Hamburg hat nach Startschwierigkeiten gegen den SV Beckdorf einen souveränen Sieg eingefahren. Mit 35:25 schlug das Team von Trainer Jens Häusler vor 2604 Zuschauern in der Sporthalle Hamburg den Mitaufsteiger.

Nach der Niederlage in Oranienburg wirken die Hamburger zu Beginn des Spiels noch nicht so präsent. Stefan Schröder war heute nicht dabei, dafür unterstützte der Ex-Campions League Sieger Thorsten “Toto” Jansen das neu formierte Handball-Team. Als Trainer der A-Jugend sprang der 39-jährige ehemalige Weltklasse-Linksaußen wegen der Personalnot ein.

Beckdorf kommt gut ins Spiel und liegt bereits nach wenigen Minuten mit 4:1 vorn. Dann kommen die lautstark unterstützten Hamburger besser ins Spiel und gehen nach rund 20 Minuten mit 13:11 in Führung.

Nach zwei vergebenen Siebenmetern wird es noch einmal eng und Beckdorf kommt bis auf 13:12 heran. In dieser Phase wächst Torhüter Dominik Plaue über sich hinaus und lässt bis zur Pause nichts mehr anbrennen. Die Hamburger können ihre Führung bis zur Pause auf 18:12 ausweiten.

Die zweite Halbzeit kann Beckdorf zunächst relativ ausgeglichen gestalten, aber gerade zum Ende hin spielt der HSV die Überlegenheit gut aus und baut den Vorsprung auf zehn Tore aus.

Trainer Jens Häusler sagt: „Es freut mich extrem, dass wir vor heimischem Publikum erneut gewinnen konnten. Wir haben sehr viel von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir wussten von den Stärken der Beckdorfer und deshalb können wir mit 25 Gegentoren absolut zufrieden sein. Trotz allem haben sich auch wieder viele Dinge aufgetan, an denen wir weiter arbeiten müssen.“

Der HSV Hamburg liegt damit nach diesem Spieltag wieder hinter Fredenbeck auf Platz zwei der Tabelle der 3. Liga. Am Sonntag kommt Spitzenreiter Fredenbeck in die Sporthalle Hamburg.