Hamburger Filme in Cannes ausgezeichnet

29. Mai 2017 16:29 contrast media Aktuelles,Film ,

Die Schauspielerin Diane Kruger wurde für ihre Rolle in dem Film Aus dem Nichts bei den Filmfestspielen in Cannes als beste Darstellerin mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Der Film des Hamburger Regisseurs Fatih Akin wurde überwiegend in Hamburg gedreht.

Aus dem Nichts ist der erste deutschsprachige Film der international renommierten Schauspielerin Diane Kruger. In dem Film spielt sie die junge Mutter Katja, die bei einem Bombenanschlag Mann und Sohn verliert.

Auch der zeitweise in Hamburg lebende iranische Regisseur Mohammad Rasoulof hat in Cannes abgeräumt. Im Nebenwettbewerb Un certain regard hat er mit seinem Film A Man of Integrity den Hauptpreis gewonnen. Rasoulof ist inzwischen Stammgast beim Filmfest Hamburg.

Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien: „Das 70. Filmfest in Cannes war ein sehr besonderes für Hamburg. Die Preise für Diane Kruger und Mohammad Rasoulof sind auch eine Auszeichnung für die Hamburger Filmszene. Diane Kruger verkörpert in eindrücklicher Weise die Hamburgerin Katja, die ihren Mann und ihren Sohn bei einem von Neonazis verübten Bombenanschlag verliert. Sie hat es unter der Regie von Fatih Akin geschafft, einem hochrelevanten Thema – dem Funktionieren von Rechtsstaat und Justiz, Gerechtigkeit und Moral – ein Gesicht zu geben. Auch Mohammad Rasoulofs Film ist erneut hoch politisch und kritisiert die Verhältnisse im Iran. Dass Hamburg für ihn mittlerweile eine Art zweite künstlerische Heimat geworden ist, ist auch Albert Wiederspiel zu verdanken, der Rasoulofs Filmen auf dem Filmfest eine Plattform bot.“