Hamburg testet autonom fahrende E-Shuttles

20. Dezember 2017 14:15 contrast media Aktuelles , , ,

Bundesministerium für Umwelt bewilligt Fördergelder für das Projekt HEAT

Hamburg wird erstes Testgebiet für autonom fahrende, emissionsfreie Shuttlebusse. Mit dem Projekt HEAT ((Hamburg Electric Autonomous Transportation) sollen speziell für die Hansestadt autonom fahrende Fahrzeuge und Systeme für den Einsatz im normalen Straßenverkehr entwickelt und getestet werden. Die Stadt Hamburg und die Hamburger Hochbahn AG erhalten dafür vom Bundesministerium für Umwelt eine Förderung von 3,7 Millionen Euro.

An dem auf vier Jahre angelegten Projekt sind neben der Behörde für Wirtschaft und Verkehr unter anderem auch der Volkswagenkonzern, die Siemens AG und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt. HEAT wird auch im Zentrum des ITS Weltkongresses stehen, der 2021 in Hamburg stattfindet.