Elberadweg – wird Elbchausse zur Fahrradstraße?

03. April 2018 18:41 contrast media Aktuelles,Altona,Elbpark , , ,

Elbstrand Övelgönne

Bürger können sich an der Gestaltung des Verkehrskozeptes beteiligen

Nachdem im September 2017 der geplante Radweg am Elbstrand in einem Bürgerentscheid mit großer Mehrheit abgewählt wurde, will der Senat die bestehende Problematik für Radler am Elbstrand auf dem Stück zwischen Museumshafen und Himmelsleiter Övelgönne jetzt auf andere Weise angehen. Mit der Umgestaltung der Elbchaussse soll Platz für den zum Elberadweg entstehen. Bis zum 16. April können Bürger Vorschläge unterbreiten.

Elbstrand ÖvelgönneBereits kurz nach der Abstimmung gab es Stimmen, die die Umgestaltung der Elbchausse als Fahrradstraße forderten. Damit soll die 900 Meter lange Lücke des Elberadweges geschlossen werden, auf der an schönen Tagen Radler sich zwischen Menschenmengen un parkenden Fahrzeugen schiebend hindurchschlängeln müssen. Mit einem Fahrradboulevard direkt am Elbstrand hätte sich an der Situation wohl wenig geändert. 

Bürgerbeteiligung im Elbchaussee-Dialog 

Nun scheint der Weg für neue Lösungen frei zu sein. Bürger können bis zum 16. April im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsverfahrens Ideen und Anregungen einbringen. Die Vorschläge werden dann am 4. Mai auf einer Auftaktveranstaltung diskutiert.

40 Jahre Museumshafen Övelgönne

Leuchtturm der Insel Pagensand im Museumshafen Övelgönne

Elbchausse-Dialog