HSV Handball startet mit knapper Niederlage in die Liga

01. September 2018 12:12 contrast media Handball ,

Start des Handball SV Hamburg in die 2. Liga

Stefan Schröder feiert Come Back

Einige Überraschungen gab es beim Liga-Start des HSV Handball in Balingen. Mit zwei Europacup-Helden ging das Team von Trainer Torsten Jansen in das erste Spiel nach dem Aufstieg. Neben Blazenko Lackovic, kam auch Stefan Schröder zum Einsatz, der beim letzten Heimspiel der vergangenen Saison einen emotionalen Abschied gefeiert hatte. Der Aufsteiger hielt lange gut mit und fuhr mit einer 29:32 (14:18) Niederlage nach Hause.

Stefan Schröders Abschied im Mai

Stefan Schröders Abschied im Mai

Mit dem neuen Torhüter Aron Edvardsson fehlt ein wichtiger Pfeiler im Jansen-Konzept. Wegen zahlreicher Verletzungen kam Schröder gleich im ersten Spiel nach seinem Abschied zum Einsatz. Die geballte Erfahrung tat dem jungen Team um Tussier, Axmann, Forstbauer und Co gut. Bis zu 10:10 hielt der HSV gut mit. Erst kurz vor der Pause zug Balingen mit einem Vier-Tore-Vorsprung davon.

Nach der Pause bauten die Gastgeber den Vorsprung zeitweise sogar auf sechs Tore aus, aber die Handballer des HSV kämpften sich zum Schluss noch einmal auf drei Tore heran. Dabei erzielte Finn Wullenweber nach seiner Einwechslung sechs Treffer. Seine Fernwürfe waren ein gutes Mittel gegen die stabile Abwehr der Balinger, die von den Hamburgern spielerisch schwer ausgespielt werden konnte.

Am Sonntag geht es in der Sporthalle Hamburg gegen den Mitaufsteiger TuS Ferndorf. Hier will der HSV mit Unterstützung des Publikums die ersten Punkte in der 2. Liga sammeln.

Emotionaler Abschied von Stefan Schröder bei Meisterfeier

Spielplan Handball SV Hamburg