Derby: Django Freeman auf Pole Position

02. Mai 2019 17:04 contrast media Pferdesport ,

Dreijähriger Campanologist-Sohn siegt in München

Mit einem überzeugenden Erfolg bei den Bavarian Classics am Maifeiertag in München hat sich Django Freeman für Aufsehen gesorgt.. Damit hat sich
der dreijährige Campanologist-Sohn sich als Favorit für das IDEE 150. Deutsche Derby am 7. Juli auf der Galopp-Rennbahn in Hamburg-Horn ins Gespräch gebracht.

Der im Besitz einer australisch-deutschen Besitzergemeinschaft namens Hedge Baumgarten Holschbach Django Freeman wird katapultierte sich damit auf die Pole Position bei den Wettmärkten. Unter dem aus Frankreich stammenden Jockey Lukas Delozier siegte der der Hengst im Endspurt vor Quest the Moon und Dschingis First.

Django Freeman steuert Blaus Band an

Beim Union-Rennen, der bedeutendste Derby-Vorprüfung am 10. Juni in Köln, hat Django Freeman nun das Blaue Band in der Hansestadt im Blick.

“Das war eine tolle Vorstellung. Ich hatte etwas Bedenken, dass er unterwegs zu früh vorn mit dabei gewesen sein könnte, aber je weiter es wurde, desto länger wurde Django Freeman“, sagt sein Kölner Erfolgscoach Henk Grewe, bei dem der Crack noch bis nach dem Derby bleiben soll. Dann dürfte sein Weg nach Australien führen.

Foto: © Frank Sorge galoppfoto.de