HSVH will Punkt gegen Abstiegskonkurrenten

18. Mai 2019 08:10 contrast media Handball ,

Stefan Schröder

Hamburg kann Klassenerhalt mit Punktgewinn sichern

Der Handball SV Hamburg will am Sonntag mit einem Punktgewinn den Klassenerhalt in der 2. Handball Bundesliga drei Spieltage vor Saisonende sichern. Das Team von “Toto” Jansen empfängt in der Sporthalle Hamburg den Tabellen-Sechzehnten VfL Eintracht Hagen. Das Team aus Nordrhein- Westfalen ist seit fünf Spielen sieglos und steht auf einem direkten Abstiegsplatz. Stefan Schröder, wird definitiv zum letzten Mal auf dem Parkett stehen.

Endgültiger Abschied von Stefan Schröder

Das 37-jährige Urgestein der HSVH feierte bereits zum Ende der vergangenen Saison mit der Drittliga-Meisterschaft einen emotionalen Abschied. Schröder wurde als BackUp für Thies Bergemann reaktiviert und nahm in der ersten Zweitliga-Saison für das junge Team eine wichtige Rolle ein. Nun stehen für ihn andere Aufgaben an. Im letzten Heimspiel gegen den TV Großwallstadt ist Schröder in neuer Funktion mit der U19 unterwegs und wird schon am Sonntag noch einmal Abschied feiern.

Direktes Duell um den Klassenerhalt

Bei Hagen läuft mit Tim Stefan ein ehemaliger Hamburger auf. Der 23-jährige Rückraumspieler durchlief die Jugend-Teams des HSV und feierte mit dem Club sogar seinen Einstand in der Handball Bundesliga. Mit Hagen wird er alles dransetzen um den Klassenerhalt zu schaffen. Die Eintracht war nach gutem Start in die Abstiegsränge gerutscht und muss nach fünf sieglosen Spielen heute dringend die Punkte mit nach Hause nehmen. Ob der Club auf seinen besten Torschützen zurückgreifen kann, ist noch die Frage. Jan-Lars Gaubatz musste bereits im letzten Saisonspiel mit einer Handgelenksverletzung aussetzen .

Der Handball SV Hamburg muss auf Kreisläufer Marius Fuchs, Rückraumspieler Jan Kleineidam und Torwart Justin Rundt verzichten. Gute Stimmung ist gesichert. Bereits gestern waren 3300 Karten verkauft.

Spielplan