Campus Steilshoop eröffnet

27. November 2019 17:31 Beate Eckert-Kraft Aktuelles,Architektur,Wandsbek , ,

Campus Steilshoop

Neubau bringt schulische Einrichtungen mit Stadtteilprojekten zusammen

Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher, Schulsenator Ties Rabe und die Senatorin für Stadtentwicklung Dr. Dorothee Stapelfeldt haben heute mit dem Campus Steilshoop ein Schlüsselprojekt des Fördergebiets Steilshoop im Rahmenprogramm Integrierte Stadtentwicklung (RISE) eröffnet. Der Neubau umfasst auf einem Areal von 12.800 Quadratmetern eine Stadtteilschule mit Grundschulabteilung sowie stadtteilbezogene sozio-kulturelle Einrichtungen.

Mit der Integration einer Elternschule und dem Verein Nordlicht e. V., einer Stadtteilbibliothek, dem Kultur- und Stadtteilverein A.G.D.A.Z., der Volkshochschule und einem Haus der Jugend bringt der Campus neue schulische und nachbarschaftliche Nutzungen mit den bestehenden Einrichtungen zusammen. Im Zentrum steht dabei das Schulbistro Alraune als Begegnungsstätte für das Quartier.

v.l.: Ties Rabe, Dr. Dorothee Stapelfeldt und Moderator Matthias Iken
v.l.: Ties Rabe, Dr. Dorothee Stapelfeldt und Moderator Matthias Iken

Senatorin Stapelfeldt hob die Bedeutung des Campus für die Gesamtentwicklung des Stadtteils hervor: “Als integrierte Bildungs- und Sozialeinrichtung besitzt der neue Campus Steilshoop eine zentrale Bedeutung für die Quartiersentwicklung in Steilshoop. Er macht anschaulich, wofür unser Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) in ganz Hamburg steht: Fachübergreifend und gemeinsam mit den Partnern vor Ort dafür zu arbeiten, dass lebendige und stabile Quartiere entstehen.”

Schulsenator Rabe sieht den Campus als Vorbild für zukünftige Schulprojekte “Wir haben in Steilshoop eine schöne Schule gebaut und diese mit einem einzigartigen Quartierszentrum verbunden. Unser Motto ist: Die beste Schule ist die Schule nebenan. Hier haben wir zusätzlich dem Stadtteil insgesamt Rückenwind gegeben und ihn attraktiver gemacht. Getreu diesem Motto möchten wir in allen Stadtteilen hervorragende Schulen bauen.”

Die Entwicklung des Stadtteils ist auch zu sehen in Zusammenhang mit der neuen Bahnlinie U5, die das Quartier besser an andere Teile der Stadt anbindet.

Fotos: © Beate Eckert-Kraft