HSVH mit souveränem Sieg in Wilhelmshaven

05. Dezember 2020 22:36 contrast media Handball ,

Leif-Tissier

31:25 sichert Platz in der Spitzengruppe

Der Handball SV Hamburg hat sich mit dem dritten Sieg in Folge wieder in der Spitzengruppe der 2. Handball Bundesliga festgesetzt. Mit 31:25 feierte das Team von Trainer Torsten Jansen beim Wilhelmshavener HC erneut einen souveränen Sieg in der Fremde. Mit acht Treffern stach der 20-jährige Leif Tissier in einem homogenen Kollektiv hervor. Jonas Maier (11 Paraden) lieferte sich mit Wilhelmshavens Keeper Jens Vortmann (13 Paraden) ein packendes Torhüter-Duell.

Nachdem Wilhelmshaven die ersten 20 Minuten ausgeglichen gestalten konnte, setzte sich der HSVH bis zur 28. Minute mit 16:10 ab. Bis zur Pause hielten die Hamburger den Sechs-Tore-Vorsprung.

Bergemann und Forstbauer müssen verletzt raus

Nach dem Seitenwechsel baut das Team aus der Hansestadt den Vorsprung zeitweise sogar auf neun Treffer aus. Mitte der zweiten Hälfte bringt Vortmann sein Team wieder ins Spiel, als er zwei Siebenmeter hält und einen Ball von Tissier entschärft. Als bei den Hamburgern mit Bergemann und Forstbauer nach überhartem Einsteigen der HC-Abwehr verletzt ausscheiden, ist der Dampf etwas raus. Die Gäste schaffen es aber, Wilhelmshaven auf Abstand zu halten und bringen den Sechs-Tore-Vorsprung souverän über die Ziellinie.

Nach drei Spielen in enger Folge hat der Handball SV Hamburg jetzt eine Woche Zeit, bevor er in der eigenen Halle am 12. Dezember den TV Emsdetten empfängt. Das Team aus Westfalen steht mit fünf Punkten auf Tabellenplatz 15, hat aber das in dieser Saison stark aufspielende Dessau-Rosslauer geschlagen.

Foto: © Beate Eckert-Kraft – www.imajix.de