Mit der U-Bahn zur Uni

02. Mai 2021 14:54 contrast media Aktuelles,Eimsbüttel,Hamburg-Mitte ,

Universität bekommt eine eigene Haltestelle auf der Linie U5

Der finale Verlauf der neuen U-Bahn-Linie U5 von Bramfeld über die Innenstadt bis zu den Arenen steht. Dabei werden nun auch die einwohnerstarken Gebiete im Grindelviertel und im Bereich Gärtnerstraße, die bisher nur über Busse direkt zugänglich sind, ans Schnellbahn-Netz angeschlossen. Im Zuge dessen erhält auch die Universität Hamburg eine eigene Haltestelle.

Zwei Haltestellen für das Grindelviertel

Die neue U-Bahn-Station soll direkt unter der Grindelallee liegen und den Uni-Campus östlich und westlich an die U5 anbinden. Am Grindelberg und an der Hoheluftbrücke, die bisher durch die U3 erreichbar ist, sollen zwei weitere Haltestellen entstehen. Dieser Teil der Strecke war der letzte Baustein für den Linienverlauf der neuen Strecke.

Der gesamte Streckenverlauf der U5

“Durch die neuen Haltestellen der U5 auf der Westachse bekommen erstmals rund 43.000 Studentinnen und Studenten an der Uni Hamburg eine direkte, fußläufig gut erreichbare Anbindung ans Schnellbahnnetz”, sagt der Senator für Verkehr und Mobilitätswende, Anjes Tjarks. Die neue strecke stellt auch eine direkte Verbindung zum Hauptbahnhof, der über das Schnellbahnnetz in wenigen Minuten erreichbar ist.

Möglichkeit zur Bürgerbeteiligung

Noch gibt es Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung. Am 27. April sind auf schneller-durch-hamburg.de drei Dialoge gestartet, bei denen Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Anregungen zu den jeweiligen Zugängen, möglichen Lagen für Aufzüge sowie zur Gestaltung der unmittelbaren Haltestellenumfelder einbringen können. Die Ergebnisse werden im Anschluss
ausgewertet und für die weiterführenden Planungen geprüft.

Urheberrechtshinweis: Die Visualisierungen wurden uns freundlicherweise von der HOCHBAHN Hamburg zur Verfügung gestellt.