DHB Pokal Final Four vor Zuschauern

22. Mai 2021 09:59 contrast media Handball,Veranstaltungen ,

Handball in der Barclaycard Arena

Modellprojekt für Handball Endrunde in der Barclaycard Arena

Nach der Genehmigung von Zuschauern für die Hamburg Towers im PlayOff Halbfinale und für den Handball SV Hamburg im Saisonfinale hat die Behörde für Inneres und Sport ein weiteres Modellprojekt in Gang gesetzt. So soll die Endrunde um den DHB-Pokal am 3. und 4. Juni 2021 in der Barclaycard Arena vor Publikum stattfinden. Nach den neuen Planungen kämpfen dort mit MT Melsungen, die TSV Hannover-Burgdorf, der THW Kiel und der TBV Lemgo Lippe vier Teams im REWE Final4 vor bis zu 1000 Zuschauern um den Pokal.

Die Tickets werden ausschließlich personenbezogen als Kombi-Ticket für beide Spieltage verkauft. Zudem benötigen alle Besucher vor Beginn der Veranstaltung einen negativen COVID-19-Test, um im Rahmen des Modellprojektes eine lückenlose Kontaktnachverfolgung sicherzustellen. Daher sind die Zuschauer verpflichtet, sich im Nachgang zur Veranstaltung nach sieben bis zehn Tagen erneut testen zu lassen. Der Zugang zur Barclaycard Arena ist zudem ausschließlich mit einer medizinischen Mund-Nase-Maske erlaubt.

“Das sind sehr gute Nachtrichten für den Profihandball, seine Fans und für unser Saisonhighlight REWE Final4. Ich wünsche mir sehr, dass das Hamburger Modellprojekt Signalwirkung haben wird, so dass Zuschauerinnen und Zuschauer zeitnah an anderen Standorten und für andere Sportarten und Kulturevents zugelassen werden können”, freut sich HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.

Weitere Infos